Wohnhaus Kaiserstraße 42

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Radevormwald
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Bauherr: Hermann Krapp, Architekt: G. W. Gierspien
Eckgebäude an der westlichen Ausfallstraße von Radevormwald

Die ursprünglich freistehende Villa wurde 1903 für Hermann Krapp nach Plänen des Architekten G. W. Gierspien erbaut. Durch den Anbau eines Wohnhauses (nach 1981) auf der rückwärtigen Seite ist der ursprüngliche Villencharakter etwas verunklärt. Das zweieinhalbgeschossige massive und verputzte Gebäude erhebt sich über annähernd quadratischem Grundriss. Es hat ein Walmdach. Der Baukörper ist zur Straßenseite hin durch einen Vorsprung mit Dreiecksgiebel in der Gebäudemitte und einen dreigeschossigen turmartigen Erker mit hohem Pyramidendach und weit auskragendem Dachansatz auf der aufgelockert. In diesem Sinne wurden der Drempel und die zwei oberen der drei Erkergeschosse mit vorgelegten Fachwerkformen geschmückt. Ohne Fachwerkdekor blieb die Westwand, die wohl aufgrund älterer Bebauung von der Straße her nicht unmittelbar einsehbar war.
Die Fensteröffnungen haben im Erdgeschoss rundbogige, im Obergeschoss segmentbogige Form und profilierte Stuckfaschen mit Betonungen an den Ecken, den Übergängen zum Bogen und im Bogenscheitel. Im Giebelvorsprung sind zwei Fensterachsen paarweise angeordnet und im Obergeschoss mit einem ornamentalen Unterhang aus Stuck zusammengefasst. Sie korrespondieren so von der Breite her mit dem breiten Rundbogenfenster im Giebelfeld. Auch das obere Erkergeschoss zeigt mit einer Reihe lanzettartiger Fenster mit dreieckigem Abschluss auf den Außenseiten eine malerische Fenstervariation. Auf der nach stadtauswärts gewandten Dachseite befindet sich weiterhin ein kleines Dachhaus. Die malerische Gestaltung der Villa war auf diese Ansichtsseite hin konzipiert.

Das Objekt Wohnhaus Kaiserstraße 42 ist ein eingetragenes Baudenkmal (Denkmalliste Radevormwald, laufende Nr. 47; Eintragungstext siehe PDF-Datei in der Mediengalerie).

(LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2008)

Wohnhaus Kaiserstraße 42

Schlagwörter
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Denkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1903
Koordinate WGS84
51° 12′ 11,41″ N, 7° 21′ 10,83″ O / 51.20317°, 7.35301°
Koordinate UTM
32U 384940.16 5673707.41
Koordinate Gauss/Krüger
2594603.98 5675119.67

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Wohnhaus Kaiserstraße 42”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-EJS-20081016-0008 (Abgerufen: 23. November 2017)
Seitenanfang