Flurhecke bei Karthausen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Radevormwald
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Nördlich von Oberkarthausen zieht sich eine Flurhecke aus Weißdorn den Hang hinab. Sie gehörte früher zu einem der Höfe in Karthausen und war bereits auf der Preußischen Neuaufnahme von 1892 eingezeichnet.

(LVR-Fachbereich Umwelt, 2008)

Flurhecke bei Karthausen

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1892
Koordinate WGS84
51° 11′ 55,35″ N, 7° 18′ 57,32″ O / 51.19871°, 7.31592°
Koordinate UTM
32U 382338.02 5673270.22
Koordinate Gauss/Krüger
2592020.97 5674576.47

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Flurhecke bei Karthausen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-BL-20080225-0206 (Abgerufen: 17. August 2017)
Seitenanfang