Doppelsiedlung Hürxtal

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Radevormwald
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Die Ersterwähnung erfolgte 1469 als „Hovericheß Dal“. Auf der Topographia Ducatus Montani von 1715 war „Hirckesdahl“ als Einzelhof eingetragen. 1828 war Hürxtal eine Doppelsiedlung oder ein kleiner Weiler in Hanglage. Zum Ort gehörte ein Teich, vermutlich gab es zentral gelegene Obstwiesen sowie nördlich und östlich anschließende Gartenlandflächen.

Heute ist Hürxtal eine Doppelsiedlung nahe der Ennepetalsperre. Haus Nr. 1 mit zwei Hausbäumen (Ahorn) aus dem 18. Jahrhundert ist ein ehemaliges Wohnstallhaus und steht unter Denkmalschutz. Die ehemalige Nr. 2, ebenfalls ein historisches Wohnstallhaus, ist nicht mehr bewohnt und verfällt. Heute trägt ein zu Wohnraum umgebautes Nebengebäude die Nr. 2. Am Ortseingang liegt der noch in Benutzung befindliche Löschteich. Das Ortsbild wird von einigen markanten Bäumen geprägt. Reste einer Obstwiese und die durchgewachsene Hecke eines Gartens sind Überreste ehemaliger Nutzungen.

Literatur

Pampus, Klaus / Oberbergische Abteilung 1924 e.V. des Bergischen Geschichtsvereins (Hrsg.) (1998)
Urkundliche Erstnennungen oberbergischer Orte. (Beiträge zur Oberbergischen Geschichte, Sonderband.) Gummersbach.
Ploennies, Erich Philipp (1988)
Topographia Ducatus Montani (1715). In: Bergische Forschungen Band XX (hrsg. und bearb. von Burkhard Dietz), Neustadt/Aisch.

Doppelsiedlung Hürxtal

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1512
Koordinate WGS84
51° 14′ 22,47″ N, 7° 23′ 54,24″ O / 51.23957°, 7.3984°
Koordinate UTM
32U 388199.18 5677685.66
Koordinate Gauss/Krüger
2597698.98 5679229.07

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Doppelsiedlung Hürxtal”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/A-BL-20080215-0066 (Abgerufen: 21. August 2017)
Seitenanfang