Jüdischer Friedhof im „Fürstlich Elzer Wald“ bei Wierschem

Judenfriedhof bei Wierschem

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Wierschem
Kreis(e): Mayen-Koblenz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Grabstein auf dem Jüdischen Friedhof im Fürstlich Elzer Wald, Wierschem (2010)

    Grabstein auf dem Jüdischen Friedhof im Fürstlich Elzer Wald, Wierschem (2010)

    Copyright-Hinweis:
    Fruehauf, Otmar / Alemannia Judaica
    Fotograf/Urheber:
    Otmar Fruehauf
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ein Grabstein auf dem früheren Judenfriedhof im "Fürstlich Elzer Wald" bei Wierschem, ein benachbarter Baum ist im Laufe der Zeit um den Stein herum gewachsen (2014)

    Ein Grabstein auf dem früheren Judenfriedhof im "Fürstlich Elzer Wald" bei Wierschem, ein benachbarter Baum ist im Laufe der Zeit um den Stein herum gewachsen (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Fruehauf, Otmar / Alemannia Judaica
    Fotograf/Urheber:
    Otmar Fruehauf
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Zugang zum jüdischen Friedhof im Fürstlich Elzer Wald, Wierschem (2010)

    Zugang zum jüdischen Friedhof im Fürstlich Elzer Wald, Wierschem (2010)

    Copyright-Hinweis:
    Fruehauf, Otmar / Alemannia Judaica
    Fotograf/Urheber:
    Otmar Fruehauf
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof im Fürstlich Elzer Wald, Wierschem (2010)

    Jüdischer Friedhof im Fürstlich Elzer Wald, Wierschem (2010)

    Copyright-Hinweis:
    Fruehauf, Otmar / Alemannia Judaica
    Fotograf/Urheber:
    Otmar Fruehauf
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof im Fürstlich Elzer Wald, Wierschem (2010)

    Jüdischer Friedhof im Fürstlich Elzer Wald, Wierschem (2010)

    Copyright-Hinweis:
    Fruehauf, Otmar / Alemannia Judaica
    Fotograf/Urheber:
    Otmar Fruehauf
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Einzelner Grabstein des jüdischen Friedhofs im "Fürstlich Elzer Wald" bei Wierschem (2010).

    Einzelner Grabstein des jüdischen Friedhofs im "Fürstlich Elzer Wald" bei Wierschem (2010).

    Copyright-Hinweis:
    Fruehauf, Otmar / Alemannia Judaica
    Fotograf/Urheber:
    Otmar Fruehauf
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die jüdische Gemeinde Wierschem seit dem frühen 19. Jahrhundert:
Über die Geschichte der kleinen Gemeinde ist bisher nur sehr wenig bekannt.
Gemeindegröße um 1815: Etwa 20 (1808), um 1880: 12 (1885), 1932: 0 (1925), 2006: –.
Bethaus / Synagoge: 1843 wird eine Betstube erwähnt (Angaben vorab nach Reuter 2007).

Friedhof: Bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden auf dem Friedhof in Wierschem auch Juden aus Gappenach, Mertloch und Polch bestattet (Reuter 2007). Heute ist der Begräbnisplatz nur schwer aufzufinden, zumal auch das südwestlich des Ortes im „Fürstlich Elzer Wald“ gelegene Gelände nicht eingefriedet ist.

„Der jüdische Friedhof steht auf der Denkmalliste, aber da er in keiner Weise geschützt wird ist sein Verschwinden nur eine Frage der Zeit. (…) Heute befinden sich auf dem Begräbnisplatz nur noch sechs Grabsteine (Mazewot). Drei davon stehen aufrecht und drei weitere liegen und sind schon nahezu von Pflanzen überwuchert.“ (de.wikipedia.org, hier Version vom 16.05.2010)

„Ein einzelner Grabstein befindet sich in gutem Erhaltungszustand mitten im Wald. Der Friedhof ist mit keinerlei Kennzeichnung oder Einfriedung versehen. Ein junger Mann im Ort beschrieb mir den Weg, wobei er von “Steinen„ (Plural!) sprach.“ (Begehung am 14.04.2010, Otmar Fruehauf / alemannia-judaica.de)

(LVR-Redaktion KuLaDig, 2012 / freundliche Hinweise von Herrn Otmar Fruehauf, Alemannia Judacia)

Internet
www.uni-heidelberg.de: Jüdischer Friedhof Wierschem (abgerufen 11.05.2012)
www.alemannia-judaica.de: Friedhof Wierschem (abgerufen 13.04.2014)
de.wikipedia.org: Jüdischer Friedhof (Wierschem) (abgerufen 11.05.2012)

Literatur

Reuter, Ursula (2007)
Jüdische Gemeinden vom frühen 19. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande, VIII.8.) S. 92, Bonn.

Jüdischer Friedhof im „Fürstlich Elzer Wald“ bei Wierschem

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Ende 1850 bis 1900
Koordinate WGS84
50° 13′ 5,94″ N, 7° 20′ 52,39″ O / 50.21832°, 7.34789°
Koordinate UTM
32U 382137.89 5564210.6
Koordinate Gauss/Krüger
2596241.74 5565562.05

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Jüdischer Friedhof im „Fürstlich Elzer Wald“ bei Wierschem”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-48321-20120511-2 (Abgerufen: 16. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang