Gartenhaus in der Altenberger Klosteranlage

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Odenthal
Kreis(e): Rheinisch-Bergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Wartungsarbeiten

    Wartungsarbeiten

    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Im Süden der Altenberger Klosteranlage liegt ein ursprünglich barockes Gartenhaus, das unter Denkmalschutz steht. Es diente als Orangerie im Abtsgarten.

(Beate Lange, LVR-Fachbereich Umwelt, 2008/2009)

Literatur

Heinen, Eugen / Pilz, Winfried (1993)
Altenberg. S. 51, Düsseldorf.
Kistemann, Eva (2002)
Fachgutachten „Einfluss der Zisterzienser auf die Kulturlandschaft in und um Altenberg. Historische Entwicklung und aktueller Bestand", Band I. S. 61 und 65, Bergisch Gladbach.

Gartenhaus in der Altenberger Klosteranlage

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
Keine Angabe
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Koordinate WGS84
51° 03′ 12,59″ N, 7° 07′ 52,88″ O / 51.0535°, 7.13136°
Koordinate UTM
32U 369033.64 5657435.36
Koordinate Gauss/Krüger
2579369.41 5658207.56

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Gartenhaus in der Altenberger Klosteranlage”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/T-BL-20081214-0001 (Abgerufen: 23. Mai 2018)
Seitenanfang