Kauen- und Verwaltungsgebäude des Schacht 4/5/11 der Zeche Zollverein

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Das um 1925 erbaute Kauen- und Verwaltungsgebäude ist eine Backsteinanlage auf L-förmigem Grundriss. Zur Straße orientiert ist das kubusförmige Verwaltungsgebäude mit Zeltdach. Als lang gestreckter, tief in das Grundstück hineinragender Flügelbau ist die Waschkaue mit Magazin und Lampenstube dem Verwaltungsgebäude direkt angegliedert. Dieser Flügelbau erscheint zur Straße zurückgesetzt mit Dreiecksgiebel vor dem flachen Satteldach.

Dominierend ist das Verwaltungsgebäude mit seinen zu Zweier- und Dreiergruppen zusammengefassten schlank-hochrechteckigen Fenstern zwischen breiten Wandvorlagen. Die Vertikallinien wurden ergänzt durch das leicht vorspringende, wie ein Sockel wirkende Erdgeschoss, sowie die Fenstersohlbänke und das Geschossgesims über dem 1. Obergeschoss in Kunststein. Die Fenster im 2. Obergeschoss sind wie bei einem Drempelgeschoss deutlich kleiner als die Fenster der anderen Stockwerke ausgebildet.

Zur Straße ist dem Verwaltungsgebäude eine Toranlage mit Arkadengang angefügt. Die Säulen des Arkadenganges sind mit Kapitellen versehen. Sie tragen einen profilierten Balken aus Kunststein unter dem fachgeneigten Pultdach.

Im Inneren des Verwaltungsgebäudes befindet sich die zweigeschossige Lohnhalle mit Emporen an drei Hallenseiten. Die Halle wird belichtet durch eine flache Glasdecke. Im Sockelbereich ist die Halle mit glasierten Ziegelsteinen geschmückt. Die Schalterfenster sind noch ansatzweise erkennbar. Die Waschkaue wurde inzwischen stark durch Einfügung einer neuen Zwischendecke umgebaut.

(Walter Buschmann, LVR-Amt für Denkmalpflege m Rheinland, 2010)

Literatur

Buschmann, Walter (1998)
Zechen und Kokereien im rheinischen Steinkohlenbergbau. Aachener Revier und westliches Ruhrgebiet. (Die Bau- und Kunstdenkmäler des Rheinlandes 1.) Berlin.
Geschichtswerkstatt Zollverein (Hrsg.) (1996)
Zeche Zollverein. Einblicke in die Geschichte eines großen Bergwerks. Essen.
Großmann, Joachim (1999)
Wanderungen durch Zollverein. Das Bergwerk und seine industrielle Landschaft. Essen.
Vereinigte Stahlwerke (Hrsg.) (1934)
Die Steinkohlenbergwerke der Vereinigte Stahlwerke. Die Schachtanlage Zollverein in Essen-Katernberg, 2 Bände. Essen.

Kauen- und Verwaltungsgebäude des Schacht 4/5/11 der Zeche Zollverein

Schlagwörter
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1925
Koordinate WGS84
51° 30′ 14,14″ N, 7° 03′ 1,61″ O / 51.50393°, 7.05045°
Koordinate UTM
32U 364693.65 5707668.07
Koordinate Gauss/Krüger
2572979.35 5708233.38

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Kauen- und Verwaltungsgebäude des Schacht 4/5/11 der Zeche Zollverein”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/P-WBuschmann-20091116-0038 (Abgerufen: 18. August 2017)
Seitenanfang