Hofanlage Preutenborbeckstraße 42 in Heidhausen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Das zweigeschossige, lang gestreckte Bruchsteingebäude des 19. Jahrhunderts aus Ruhrsandstein hat einen abgesetzter Sockel. Die Fassade hat acht Fensterachsen; der Eingang befindet sich in der dritten Achse. Zwei weitere Eingänge finden sich an der rückwärtigen Traufseite, einer mit originalem Türblatt und seitlich zwei rundbogigen Fenstern. Die Fenster und Türen haben Werksteingewände, bei den meisten mit Schlussstein. Der Haupteingang hat eine profilierte Werksteineinfassung. An der zweiten Giebelseite schließt ein eingeschossiges Wirtschaftsgebäude aus Bruchstein an. Die Garageneinfahrt ist modern.
Das Objekt Hofanlage, Preutenborbeckstraße ist ein eingetragenes Baudenkmal (Denkmalliste Essen, laufende Nr. 248, Eintragungstext siehe PDF-Datei in der Mediengalerie).

(LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2010; Karl-Heinz Buchholz, LVR-Abteilung Kulturlandschaftspflege, 2010)

Hofanlage Preutenborbeckstraße 42 in Heidhausen

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Preutenborbeckstraße 42
Ort
Essen - Heidhausen
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1800 bis 1899
Koordinate WGS84
51° 22′ 0,42″ N, 7° 01′ 45,07″ O / 51.36678°, 7.02919°
Koordinate UTM
32U 362807.93 5692457.22
Koordinate Gauss/Krüger
2571717.68 5692954.6

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Hofanlage Preutenborbeckstraße 42 in Heidhausen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/P-KHB-20100518-0001 (Abgerufen: 27. Mai 2017)
Seitenanfang