Schmiede Sprungmann, Einzelgebäude, ehemalig in Kupferdreh

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
In der lang gestreckten, überwiegend in Bruchstein gemauerten Anlage besticht die Einheit von Wohn- und Werkbau. Das Wohnhaus in Bruchstein mit Satteldach ist eingeschossig über hohem Kellergeschoss ausgebildet. In der fünfachsigen Vorderfront mit segmentbogigen Öffnungen wird das Haus über eine Freitreppe mit zweiflügliger Haustür erschlossen.
Aus der Flucht des Wohnhauses zurückgesetzt, schließt sich der Schmiede-/Werkstatttrakt mit den für diese Baugattung typischen kleinsprossigen Metallfenstern an. Der kleine Anbau im Winkel zwischen Wohnhaus und Betriebsgebäude diente als Notstall zum Beschlagen von Pferdhufen. Die Anlage endet in einem giebelständigen Bauteil in Ziegelmauerwerk mit Holzverschalung im Giebeldreieck mit ursprünglich breiter Toreinfahrt. Dieses Lagergebäude diente auch Ausstellungszwecken für die landwirtschaftlichen Maschinen des Unternehmens und trug im Giebelfeld die aufgemalte Inschrift: „Landwirtschaft-Maschinen Johann Sprungmann-Kupferdreh“. Die fast komplett erhaltene maschinelle Ausstattung der Schmiede wurde bei einer Umnutzung für eine Wohn-/Büronutzung in der 1980er Jahren weitgehend entfernt.
Das Objekt ehemalige Schmiede Sprungmann ist ein eingetragenes Baudenkmal (Denkmalliste Essen, laufende Nr. 136, Eintragungstext siehe PDF-Datei in der Mediengalerie).
(Walter Buschmann, 2010)

Literatur

Busch, Johann Rainer (1996)
Kupferdreher Chronik. 100 Jahre Bürgerschaft Kupferdreh e.V.. (Kupferdreher Hefte - Beiträge zur Geschichte unserer Heimat, Heft 3.) Essen.
Pieper (1926)
Landbürgermeisterei Kupferdreh. In: Constantin, O.: Monographien Deutscher Landkreise Band IV, S. 155-162. Berlin.
Schäfer, Friedrich / Kirchner, Otto (1983)
Kupferdreh auf Kohle und Stein. Essen.

Schmiede Sprungmann, Einzelgebäude, ehemalig in Kupferdreh

Schlagwörter
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1898
Koordinate WGS84
51° 22′ 50,55″ N, 7° 04′ 34,86″ O / 51.38071°, 7.07635°
Koordinate UTM
32U 366131.46 5693918.65
Koordinate Gauss/Krüger
2574979.41 5694551.13

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Schmiede Sprungmann, Einzelgebäude, ehemalig in Kupferdreh”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-WBuschmann-20100314-0002 (Abgerufen: 17. Dezember 2017)
Seitenanfang