Katholische Pfarrkirche St. Elisabeth in Schonnebeck

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Die neugotische, dreischiffige Hallenkirche in Backstein mit gestuftem Dach, kurzen Querhausarmen mit Fünfachtelschluss wurde nach 1907 gebaut. Der Chor ist eingestellt und hat ebenfalls einen Fünfachtelschluss. In die Querhausarme führten ehemals zwei Eingänge, die heute zugesetzt sind. Ein Teil der Seitenschiffwand ist im Sockelbereich erneuert. Im Viertel zwischen Querhaus und Chor befindet sich ein moderner Sakristeianbau, im Süden eine neue Eingangshalle, die vor die Kirche im Erdgeschoss angebaut wurde. Die Fenster haben einfache gestufte Gewände und Werksteinmaßwerk. Das Maßwerk an der Rosette in der Südfassade ist erneuert. Zwischen den Fenstern liegen einfache, gliedernde Strebepfeiler. Der Kreuzungspunkt zwischen Lang- und Querhausdach ist durch einen modernen Dachreiter betont. Der neue Glockenturm liegt abseits der Kirche an der Straße.

(LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2010)

Katholische Pfarrkirche St. Elisabeth in Schonnebeck

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1903 bis 1907
Koordinate WGS84
51° 28′ 51,04″ N, 7° 03′ 46,26″ O / 51.48084°, 7.06285°
Koordinate UTM
32U 365486.38 5705078.17
Koordinate Gauss/Krüger
2573877.75 5705677.54

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Katholische Pfarrkirche St. Elisabeth in Schonnebeck”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-NF-20100528-0002 (Abgerufen: 17. November 2017)
Seitenanfang