Schulhaus am Kapitelberg in Stoppenberg

später Wohnhaus

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Denkmalpflege
Gemeinde(n): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Kreis(e): Essen (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Der eingeschossige, verputzte Klassenzimmertrakt von 1826 wurde 1860 mit einem als Kopfbau angesetzten Backsteinbau erweitert. Das zweigeschossige Gebäude mit talseitig freiliegendem hohen Sockel zeigt noch Formelemente des Klassizismus, wie Rundbogenfenster, Klötzchenfries über den Blendnischen, jedoch bereits in die zeitgenössischen Formen der Backsteinarchitektur eingebunden.
Das eingeschossige Schulhaus zeigt eine frühe Ausformung der Architekturgattung der ländlichen Kleinschule. Der Anbau von 1860 verweist auf die steigenden Schülerzahlen, bedingt durch die Anlage der Zechen Elisabeth und Zollverein.

(LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, 2010)

Schulhaus am Kapitelberg in Stoppenberg

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Kapitelberg
Ort
45141 Essen - Stoppenberg
Fachsicht(en)
Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1826
Koordinate WGS84
51° 28′ 32,72″ N, 7° 02′ 10,16″ O / 51.47576°, 7.03615°
Koordinate UTM
32U 363617.78 5704561.79
Koordinate Gauss/Krüger
2572031.44 5705084.9

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Schulhaus am Kapitelberg in Stoppenberg”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-NF-20100520-0010 (Abgerufen: 19. November 2017)
Seitenanfang