Alte Schule in Niederbreitbach

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Niederbreitbach
Kreis(e): Neuwied
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Alte Schule in Niederbreitbach (2014)

    Alte Schule in Niederbreitbach (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Frings, Alina
    Fotograf/Urheber:
    Frings, Alina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Alte Schule in Niederbreitbach (2014)

    Alte Schule in Niederbreitbach (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Frings, Alina
    Fotograf/Urheber:
    Frings, Alina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Bau der „Alten Schule“ begann im Jahr 1837, als der Assessor Hümmerich der Gemeinde eine große Scheune vor der Mühle verkaufte. Sie wurde 1840 fertiggestellt. Der Schulbetrieb konnte 1840 aufgenommen werden. Bis 1910 wurde hier unterrichtet, als man im Jahre 1911 Lehrerwohnungen einrichtete. Im Jahr 1955 verkaufte die Gemeinde das Gebäude an die Familie Hubert Heß.
Die Räumlichkeiten des vorherigen Schulzentrums müssen sehr klein gewesen sein und der Standort ist unklar. Da die Räumlichkeiten auch bis dahin zu klein für die zunehmende Schülerzahl gewesen waren, wurden die Schüler und Schülerinnen im „Schicht-Betrieb“ vormittags und nachmittags unterrichtet. Daraufhin kam es zum Bau des heute als „Alte Schule“ bezeichneten Schulgebäudes.

Vor dem Bau der „Alten Schule“ war von 1792 bis 1803 Matthias Wittlich als Lehrer der kurkölnischen Schule in Niederbreitbach. Mit dem Jahr 1809 wurde Steiner zur Lehrperson im Ort, da unter anderem sein Haus von der Gemeinde gekauft wurde, um die Schule vergrößern zu können.
1910 wurde die neue Schule in Niederbreitbach erbaut, die „Neuerburg Grundschule Niederbreitbach“ an der Kurtscheider Straße.
Noch im selben Jahr wurde diese eingeweiht und bezogen. Errichtet wurde das Schulgebäude von der ortsansässigen Firma der Gebrüder Simon und Anton Plag.

Lehrpersonen waren ab 1809 Steiner, gefolgt von Andries, Heinrich Laubenthal, Lehrer Kläser, Lehrer Schäfer bis hin zu Lehrer Kuhn (1899).

(Alina Frings, Universität Koblenz-Landau, 2014)

Literatur

Grüber, Werner / Kröll, Herbert / Müller, Heinz (2004)
Niederbreitbach. Eine Bilderreise in die Vergangenheit. Horb am Neckar.
Hardt, Albert / Verbandsgemeinde Waldbreitbach (Hrsg.) (1987)
Im Lande der Neuerburg an der Wied. S. 107 ff.. Waldbreitbach.
Kröll, Herbert (2013)
Das Dorfmuseum Niederbreitbach. Ein historisches Gebäude im Wandel der Zeit. Niederbreitbach.

Alte Schule in Niederbreitbach

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Weihergasse
Ort
Niederbreitbach
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1837 bis 1840
Koordinate WGS84
50° 31′ 50,93″ N, 7° 24′ 58,64″ O / 50.53081°, 7.41629°
Koordinate UTM
32U 387757.44 5598849.28
Koordinate Gauss/Krüger
2600461.35 5600411.37

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Alte Schule in Niederbreitbach”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-99705-20140814-10 (Abgerufen: 24. Mai 2018)
Seitenanfang