Weinberge in der Gemarkung Remagen 1808-1818

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Remagen
Kreis(e): Ahrweiler
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Die Geometrie zeigt die Ausdehnung des Weinbergsflächen um Remagen zwischen 1808 und 1818 auf der Tranchotkarte.
Aus wirtschaftlichen Gründen und mit dem Reblausbefall verschwand in Remagen um 1920 der Weinbau.

(Jan Hansen, Universität Koblenz-Landau, 2014)

Weinberge in der Gemarkung Remagen 1808-1818

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten
Historischer Zeitraum
Beginn 1808 bis 1818
Koordinate WGS84
50° 34′ 38,5″ N, 7° 13′ 34,4″ O / 50.57736°, 7.22622°
Koordinate UTM
32U 374411.22 5604329.44
Koordinate Gauss/Krüger
2586899.98 5605349.03

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Weinberge in der Gemarkung Remagen 1808-1818”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-99062-20140811-5 (Abgerufen: 26. Mai 2018)
Seitenanfang