Evangelische Christuskirche Koblenz

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Gemeinde(n): Koblenz
Kreis(e): Koblenz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Evangelische Christuskirche in Koblenz-Mitte (2014)

    Evangelische Christuskirche in Koblenz-Mitte (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Breuer, Katharina
    Fotograf/Urheber:
    Breuer, Katharina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Evangelische Christuskirche in Koblenz-Mitte (2014)

    Evangelische Christuskirche in Koblenz-Mitte (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Breuer, Katharina
    Fotograf/Urheber:
    Breuer, Katharina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Evangelische Christuskirche in Koblenz-Mitte (2014)

    Evangelische Christuskirche in Koblenz-Mitte (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Breuer, Katharina
    Fotograf/Urheber:
    Breuer, Katharina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die evangelische Christuskirche am Friedrich-Ebert-Ring in Koblenz aus Richtung Nordosten gesehen (2014)

    Die evangelische Christuskirche am Friedrich-Ebert-Ring in Koblenz aus Richtung Nordosten gesehen (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • In Stein gehauene Inschrift auf der Nordseite der evangelischen Christuskirche in Koblenz (2014)

    In Stein gehauene Inschrift auf der Nordseite der evangelischen Christuskirche in Koblenz (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Eingang zur evangelische Christuskirche in Koblenz auf der Nordseite am Friedrich-Ebert-Ring (2014)

    Eingang zur evangelische Christuskirche in Koblenz auf der Nordseite am Friedrich-Ebert-Ring (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar / Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Evangelische Christuskirche in Koblenz-Mitte (2014), Teilansicht des Kirchturmes

    Evangelische Christuskirche in Koblenz-Mitte (2014), Teilansicht des Kirchturmes

    Copyright-Hinweis:
    Breuer, Katharina
    Fotograf/Urheber:
    Breuer, Katharina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Seiteneingang zur Evangelischen Christuskirche in Koblenz-Mitte (2014)

    Seiteneingang zur Evangelischen Christuskirche in Koblenz-Mitte (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Breuer, Katharina
    Fotograf/Urheber:
    Breuer, Katharina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Christuskirche wurde aufgrund der rasant steigenden Zahl der evangelischen Bevölkerung um 1900, die nicht mehr allein von der zentralen Florinskirche aufgenommen werden konnte, nach den Plänen des Berliner Architekten Johannes Vollmer, der den Wettbewerb zum Bau der Kirche gewonnen hatte, im Zeitraum von 1902-1904 erbaut. Die Kirche ist an die damalige Prachtstraße Friedrich-Ebert-Ring ausgerichtet und entsprechend nicht, wie üblich, geostet. Die mit Tuffstein verkleidete Kirche ist im neugotischen Stil mit spätgotischen Bauformen und asymmetrischen Baukörpergruppierungen und bewegten Dachformen erbaut worden. Diese waren für die Entstehungszeit charakteristisch, um die Individualität des Gebäudes hervorzuheben. Dies begründet auch die seitliche Anordnung des Kirchturms und der Eingangshalle.

Nach der Zerstörung der Kirche im Zweiten Weltkrieg erfolgte der schlichte Wiederaufbau von 1951-1954. Der ursprüngliche Grundriss der Kirche wurde umfangreich verändert und erweitert, sodass die Kirche, deren östliches Schiff und Vorraum abgetrennt wurden, durch ihre Schlichtheit und Nüchternheit glänzt. Entsprechend wirkt der Innenraum modern und entspricht nicht mehr dem neugotischen Stil. Das ehemalige Netzgewölbe wurde entsprechend durch eine einfache Deckenkonstruktion ersetzt und der Aufbau des Kirchturms, der sich an der Nordostecke der Kirche befindet, erfolgte ohne Turmhelm und Ecktürmchen.

(Katharina Breuer, Universität Koblenz-Landau, 2014)

Literatur

Berg, Guido (1999)
Koblenz. S. 160f, Remagen.
Dellwing, Herbert / Liessem, Udo (1986)
Stadt Koblenz, Südliche Vorstadt und Oberwerth. (Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Band 3.1.) S. 32, Kleve.
Krammes, Wolfgang / Jakobs, Bernhard / Gräff, Herbert (2008)
Die Kirchen im Mittelrheintal. S. 90, Petersberg.
Weiss, Erhard (1992)
Ein Führer zur Baugeschichte in Koblenz. S. 100f, Neuwied.

Evangelische Christuskirche Koblenz

Schlagwörter
Ort
Koblenz
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1902 bis 1951
Koordinate WGS84
50° 21′ 17,63″ N, 7° 35′ 36,07″ O / 50.3549°, 7.59335°
Koordinate UTM
32U 399935.68 5579037.07
Koordinate Gauss/Krüger
3399970.76 5580828.98

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Evangelische Christuskirche Koblenz”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-95489-20140627-3 (Abgerufen: 18. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang