Kapitelhaus in der Koblenzer Altstadt

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Koblenz
Kreis(e): Koblenz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Das Kapitelhaus an der Nordwand der Florinskirche gilt als das älteste Wohnhaus von Koblenz und entstand um 1216 auf den Überresten des zweiten Kreuzganges. Dieser stammte aus dem späten 11. Jahrhundert.
Der dreigeschossige und dreiachsige Baukörper bezieht drei Joche des ehemaligen Kreuzganges mit ein. Das Haus ist 9,50 Meter lang, 13,25 Meter hoch und lediglich 5 Meter breit. Ins Innere des Kapitelhauses gelangt man nur durch die Kirche. Die Obergeschosse sind in drei Joche geteilt und eingewölbt. Das erste Obergeschoss diente vermutlich als Refektorium (Speisesaal).

(Simon Künzel und Miriam Lux, Universität Koblenz-Landau, 2014)

Literatur

Weiss, Erhard (1992)
Ein Führer zur Baugeschichte in Koblenz. Neuwied.

Kapitelhaus in der Koblenzer Altstadt

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1216
Koordinate WGS84
50° 21′ 43,47″ N, 7° 35′ 51,09″ O / 50.36207°, 7.59752°
Koordinate UTM
32U 400247.39 5579829.29
Koordinate Gauss/Krüger
3400282.59 5581621.52

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Kapitelhaus in der Koblenzer Altstadt”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-95459-20140627-3 (Abgerufen: 21. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang