Ellberg bei Wichlinghofen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 480)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Gemeinde(n): Dortmund
Kreis(e): Dortmund
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Die bäuerliche Kulturlandschaft Ellberg bei Wichlinghofen und ihr Umfeld sind hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Bäuerliche Kulturlandschaft geprägt durch persistente Ackerflächen und Grünland in den Bachauen und Siepen. Auf den Terrassenkanten Einzelbäume, Baumreihen und Hecken. Weitgehend überlieferte Wege und Siedlungsstruktur. Der Niederhofer Kohlenweg quert den nördlichen Bereich.

Haus Niederhofen ist ein Bodendenkmal am Stadtteil Dortmund-Wellinghofen und wurde als Herrensitz erstmals 1242 erwähnt. Die Vorburg ist erhalten: quadratische und umgräftete Anlage von 1747/48. Zweigeschossiger Torturm mit rundbogiger Durchfahrt. Niedrige Flügelbauten, hofseitig mit Fenstern in Werksteinrahmen. Aufgrund der topographischen Lage von Osten und Süden weit sichtbar. Wegeverbindung zwischen Haus Niederhofen und Niederhofener Holz bereits auf der Uraufnahme dargestellt.

Das Niederhofer Holz auf dem Ellberg wird seit 1840 kontinuierlich als Wald genutzt. Die Waldränder haben sich kaum verändert. Anthropogene Hohlformen in der Nähe der Straße Am Ellberg.

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren und Sichern von Elementen, Strukturen, Nutzungen sowie Ansichten und Sichträumen von historischen Objekten
  • Bewahren des Kulturlandschaftsgefüges, insbesondere erhaltende Nutzung der Waldbestände und des Grünlandes
  • Sichern kulturgeschichtlich bedeutsamer Böden
  • Bewahren und Sichern archäologischer und paläontologischer Bodendenkmäler in ihrem Kontext
Aus: Landschaftsverband Rheinland / Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr, 2014

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr (Abgerufen: 04.04.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2014)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Ruhr. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 262, Köln, Münster.

Ellberg bei Wichlinghofen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 480)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Archäologie, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Archivauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2012
Koordinate WGS84
51° 27′ 25,65″ N, 7° 30′ 13,41″ O / 51.45712°, 7.50372°
Koordinate UTM
32U 396044.59 5701722.58
Koordinate Gauss/Krüger
3396077.3 5703562.82

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ellberg bei Wichlinghofen (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 480)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-89655-20140406-5 (Abgerufen: 20. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang