Standort der abgegangenen Buschmühle in Kirsbach

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Kirsbach
Kreis(e): Vulkaneifel
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Die Buschmühle wurde 1758 neu errichtet. Die Mühle ist als Busch Mühle auf der Tranchotkarte von 1809 (Blatt 145 Virneburg) dargestellt. Sie wurde als Weißmehlmahlmühle gebaut. Der Müller Johann Schwarz aus Boos erhielt die Auflage nur Weißmehl zu mahlen. Im Übertretungsfall dieser Auflage sollte die Mühle beschlagnahmt (konfisziert) werden.
Am 2. August 1894 brannte die Mühle komplett ab. Der letzte Müller kam bei den Löscharbeiten ums Leben. Die Mitbesitzer Nikolaus Steffens und seine Ehefrau Anna Maria, geborene Schwindenhammer, gestanden, das Feuer gelegt zu haben. Er wurde zu zweieinhalb Jahren und sie zu einem Jahr Zuchthaus verurteilt.

Heute deutet der Flurname „an der Buschmühle“ auf die abgegangene Mühle hin. Im Gelände sind kaum Spuren der Mühle, des Mühlgrabens und des Teichs vorhanden.

(Peter Burggraaff, Universität Koblenz-Landau, 2014)

Literatur

Mertes, Erich (1995)
Mühlen der Eifel, 2 Bände (2. erw. Auflage). S. 66, Aachen.

Standort der abgegangenen Buschmühle in Kirsbach

Schlagwörter
Ort
Kirsbach
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung
Historischer Zeitraum
Beginn 1758, Ende 1894
Koordinate WGS84
50° 19′ 17,84″ N, 7° 00′ 27,07″ O / 50.32162°, 7.00752°
Koordinate UTM
32U 358164.8 5576289.53
Koordinate Gauss/Krüger
2571795.03 5576668.89

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Standort der abgegangenen Buschmühle in Kirsbach”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-89336-20140402-4 (Abgerufen: 24. Mai 2018)
Seitenanfang