Friedrichsmühle in Mosbruch

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Mosbruch
Kreis(e): Vulkaneifel
Bundesland: Rheinland-Pfalz
An der Südseite des Dorfes befindet sich die ehemalige „Friedrichsmühle“ am Westufer des Ueßbachs. Sie wurde 1687 in einem Hebregister erstmalig als „Rieder Mühle“ oder „Ackermühle“ erwähnt. Auf der Tranchotkarte (Blatt 156 Daun) von 1810/1811 ist sie als „Rader Mühl“ dargestellt. Die Mühle gehört zu der Ortslage „Zum Ried“.
In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts kam die Mühle in Besitz der Familie Friedrichs. Der letzte Müller war Engelbert Friedrichs, der die Mühle 1952 stilllegte. Das Mühlengebäude ist noch vorhanden und wird als Wohnhaus genutzt. Der Mühlengraben ist noch anhand der linienhafte Vegetation im Gelände erkennbar, aber führt wenig Wasser. Der Mühlenteich ist kaum erkennbar und befand sich unmittelbar östlich der Mühle.

(Peter Burggraaff, Universität Koblenz-Landau, 2014)

Literatur

Mertes, Erich (1995)
Mühlen der Eifel, 2 Bände (2. erw. Auflage). 119, Aachen.

Friedrichsmühle in Mosbruch

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1650, Ende nach 1952
Koordinate WGS84
50° 15′ 32,25″ N, 6° 56′ 18,26″ O / 50.25896°, 6.93841°
Koordinate UTM
32U 353052.42 5569456.68
Koordinate Gauss/Krüger
2566961.06 5569634.29

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Friedrichsmühle in Mosbruch”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-87732-20140310-3 (Abgerufen: 25. Mai 2018)
Seitenanfang