Agrarhistorisches Museum Emmelshausen

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Emmelshausen
Kreis(e): Rhein-Hunsrück-Kreis
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Hauptgebäude des Agrarhistorischen Museums in Emmelshausen (2014)

    Hauptgebäude des Agrarhistorischen Museums in Emmelshausen (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Fertek, Lisa
    Fotograf/Urheber:
    Fertek, Lisa
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Detailansicht des Hauptgebäudes des Agrarhistorischen Museums in Emmelshausen (2014)

    Detailansicht des Hauptgebäudes des Agrarhistorischen Museums in Emmelshausen (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Fertek, Lisa
    Fotograf/Urheber:
    Fertek, Lisa
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Vorderfront des Hauptgebäudes des Agrarhistorischen Museums Emmelshausen (2014)

    Vorderfront des Hauptgebäudes des Agrarhistorischen Museums Emmelshausen (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Fertek, Lisa
    Fotograf/Urheber:
    Fertek, Lisa
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Historische Transportkarren im Agrarhistorischen Museum Emmelshausen (2014)

    Historische Transportkarren im Agrarhistorischen Museum Emmelshausen (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Fertek, Lisa
    Fotograf/Urheber:
    Fertek, Lisa
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das Agrarhistorische Museum Emmelshausen befindet sich in einem alten Hunsrücker Bauernhaus, welches aus dem Jahre 1660 stammt. Ein Freigelände und einige weitere Häuser gehören zum Museum. Die Ausstellung umfasst verschiedenste Arbeitsgeräte sowie Informationen zu Arbeitsmethoden der Landwirtschaft. In einem Nebengebäude werden Werke der traditionellen Handwerkskunst wie etwa Korbflechten, Schustern oder Besenbinden dargeboten.

„Das Museum gibt einen Einblick in die Entwicklung der Landwirtschaft vor der Wende zum Maschinenzeitalter und die Lebens- und Arbeitsweise der damals in der Landwirtschaft tätigen Menschen. Der Schwerpunkt liegt in der Darstellung der Entwicklung landwirtschaftlicher Handarbeitsgeräte von der Steinzeit bis heute.“ (agrar-museum.de)

Heute befinden sich etwa 3.500 Ausstellungsstücke im Agrarhistorischen Museum. Im alten Forsthaus aus dem Jahre 1923 waren einst das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) sowie die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz beheimatet, jedoch gehört das Forsthaus nun seit 2008 zum Areal des Museums.

(Lisa Fertek, Universität Koblenz-Landau, 2014)

Internet
www.agrar-museum.de (abgerufen 04.01.2014)

Agrarhistorisches Museum Emmelshausen

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1660
Koordinate WGS84
50° 09′ 20,36″ N, 7° 33′ 44,98″ O / 50.15565°, 7.56249°
Koordinate UTM
32U 397313.07 5556926.44
Koordinate Gauss/Krüger
3397347.15 5558709.6

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Agrarhistorisches Museum Emmelshausen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-83176-20140107-2 (Abgerufen: 20. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang