Stadtkern von Maulbronn mit dem Zisterzienserkloster als Zentrum

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Maulbronn
Kreis(e): Enzkreis
Bundesland: Baden-Württemberg
  • Klosterplatz von Maulbronn mit der Klostermühle links im Bild und dem Kameralgebäude im Zentrum (2013)

    Klosterplatz von Maulbronn mit der Klostermühle links im Bild und dem Kameralgebäude im Zentrum (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Klostermühle Maulbronn am Klosterplatz (2013)

    Klostermühle Maulbronn am Klosterplatz (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Klosterplatz Maulbronn mit Fachwerkhäusern im Hintergrund (2013)

    Klosterplatz Maulbronn mit Fachwerkhäusern im Hintergrund (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Taubenturm des Klosters Maulbronn (2013)

    Taubenturm des Klosters Maulbronn (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Langhaus der Klosterkirche von Maulbronn (2013)

    Langhaus der Klosterkirche von Maulbronn (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Klausurgebäude des Klosters Maulbronn (2013)

    Klausurgebäude des Klosters Maulbronn (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Chor und südliches Querschiff der Klosterkirche von Maulbronn (2013)

    Chor und südliches Querschiff der Klosterkirche von Maulbronn (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Klosterplatz von Maulbronn mit angrenzenden historischen Gebäuden (2013)

    Klosterplatz von Maulbronn mit angrenzenden historischen Gebäuden (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kameralgebäude des Klosters Maulbronn (2013)

    Kameralgebäude des Klosters Maulbronn (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Speicherbau des Klosters Maulbronn (2013)

    Speicherbau des Klosters Maulbronn (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ehemaliger Klosterhof des Klosters Maulbronn, in dem heute das Rathaus untergebracht ist (2013)

    Ehemaliger Klosterhof des Klosters Maulbronn, in dem heute das Rathaus untergebracht ist (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Klosterplatz und ehemaliger Klosterhof von Maulbronn, in dem heute das Rathaus untergebracht ist (2013)

    Klosterplatz und ehemaliger Klosterhof von Maulbronn, in dem heute das Rathaus untergebracht ist (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Torhaus mit dem Klostertor in Maulbronn (2013)

    Torhaus mit dem Klostertor in Maulbronn (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Kleefeld, Klaus-Dieter / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Kleefeld, Klaus-Dieter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
1886 erfuhr die noch junge Gemeinde Maulbronn durch die Stadterhebung eine Aufwertung. Mit dem Erhalt des Klosterkameralamtes, das für die Verwaltung des ehemaligen Klosterbesitzes zuständig war, entwickelte sich die Stadt zu einem Verwaltungszentrum.

Landwirtschaft, Weinbau, Handel, Steinabbau und Handwerk aber auch Industriebetriebe prägten das dortige Gewerbe und führten zu einem bedeutenden Strukturwandel. Bis zur Neugliederung des Landkreises 1938 blieb Maulbronn zudem Sitz des Oberamtes mit dem Sitz im Jagdschloss.

Das Besondere der Stadt Maulbronn ist, dass das ehemalige Kloster heute als Stadtzentrum fungiert, in dem alle wichtigen städtischen Einrichtungen konzentriert sind.

1886 hatte Maulbronn 1.170 Einwohner und verzeichnete bis 1939 ein langsames Wachstum mit 1.615 Einwohnern. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg mit der Zuwanderung der Heimatvertriebenen und mit der Eingemeindung von Schmie 1970 sowie mit der gesetzlichen Zusammenlegung mit der Gemeinde Zaisersweiher 1975 hat sich die Einwohnerzahl heute auf 6.300 Einwohner fast vervierfacht.

Nach der Ausweisung des Klosters als UNESCO-Welterbestätte nahm auch der Tourismus rasant zu und so kommen jährlich etwa 300.000 Besucher in die Stadt.

(Peter Burggraaff, Universität Koblenz-Landau, 2013)

Seit 1993 gehört das Kloster Maulbronn (Zisterzienserabtei) aufgrund seiner hervorragenden baulichen Erhaltung, der Klosterlandschaft und als Zentrum der Stadt Maulbronn als Kulturerbe zur Liste der UNESCO-Welterbe-Stätten in Deutschland.

Internet
www.unesco-welterbe.de: Welterbestätten (abgerufen: 18.11.2013)

Literatur

Burggraaff, Peter / Bund Heimat und Umwelt (Hrsg.) (2013)
Zisterzienserklöster als Gestalter der Kulturlandschaft: das Beispiel des Klosters und der heutigen Weltkulturerbestätte Maulbronn. In: Religion und Kulturlandschaft, S. 22-35. Bonn.
Burggraaff, Peter / Kleefeld, Klaus-Dieter (2009)
Kulturlandschaftsanalyse Klosterlandschaft Maulbronn als Beitrag zum Landschafts- und Flächennutzungsplan der VG Maulbronn-Sternenfels (Endbericht: 15.4.2009). (Gutachten im Auftrag des Landesamts für Denkmalpflege, Regierungspräsidium Stuttgart, Referat 25 – Denkmalpflege, Regierungspräsidium Karlsruhe und der Stadt Maulbronn.) Köln u. Kelberg.
Mueller, Carla Th. / Stober, Karin (2006)
Kloster Maulbronn (5. Auflage). (Führer Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg.) Stuttgart / München / Berlin.
Schrag, Emil / Bitz, Ute (1995)
Oberamtspflege Maulbronn: 1806-1926, Vorakten ab 1720, Nachakten bis 1942. Ludwigsburg.

Stadtkern von Maulbronn mit dem Zisterzienserkloster als Zentrum

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Archivauswertung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger, Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1886 bis 1905
Koordinate WGS84
49° 00′ 3,01″ N, 8° 48′ 45,71″ O / 49.00084°, 8.8127°
Koordinate UTM
32U 486300.42 5427565.65
Koordinate Gauss/Krüger
3486370.3 5429297.89

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Stadtkern von Maulbronn mit dem Zisterzienserkloster als Zentrum”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-79858-20131115-3 (Abgerufen: 26. März 2017)
Seitenanfang