Fördergerüst Friedrich Thyssen 6, Alt-Hamborn

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Duisburg
Kreis(e): Duisburg
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Fördergerüst Friedrich Thyssen 6 mit Rhein-Ruhr-Bad und Thyssengas Verwaltung in Duisburg - Alt-Hamborn (2013)

    Fördergerüst Friedrich Thyssen 6 mit Rhein-Ruhr-Bad und Thyssengas Verwaltung in Duisburg - Alt-Hamborn (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Gelhar, Martina
    Fotograf/Urheber:
    Gelhar, Martina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das Fördergerüst wurde 1907 über Schacht 6 errichtet. Es besteht aus einem eingeschossigen deutschen Dreistrebengerüst mit parallelen Seilscheiben. Sein Bau geht auf die Intervention des Oberbergamtes zurück, das für die Zechen der Gewerkschaft Deutscher Kaiser eine bessere Bewetterung des Grubengebäudes vorschrieb. Als Reaktion wurde den bestehenden Schächten jeweils einer hinzugefügt, so dass die Doppelschachtanlagen 1/6, 2/5 und 3/7 entstanden.
Nach der Stilllegung der Tagesanlagen 1928 wurde die Kohle über die Schächte Friedrich Thyssen 4/8 und 2/5 gefördert. Von 1902 bis 1918 war die Zeche Friedrich Thyssen die größte Zeche des Ruhrgebiets.
In den 1990er Jahren wurde auf der Zechenbrache ein Wohngebiet mit einer Parkanlage geschaffen, in deren Zentrum das Fördergerüst steht. Randlich befindet sich das Rhein-Ruhr-Bad, in Sichtweite das Verwaltungsgebäude der Thyssengas GmbH.

Kulturhistorische Bedeutung
Als letztes seiner Bauart in Deutschland befindet sich das Fördergerüst 6 noch am Originalstandort. Es wurde als erstes Industriedenkmal der Stadt Duisburg in die Denkmalliste eingetragen. Am Standort der ersten Hamborner Zeche (Schacht Friedrich Thyssen 1) ist es das einzige Fördergerüst, das an die stark ausgeprägte bergbauliche Vergangenheit dieses Stadtteils erinnert.

Die Gewerkschaft Deutscher Kaiser wurde 1919 in „August Thyssen-Hütte, Gewerkschaft“ umbenannt. Ihre Zechen wurden in die neu gegründete „Gewerkschaft Friedrich Thyssen“ ausgegliedert.

(Martina Gelhar, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e.V., 2013)

Internet
www.route-industriekultur.de: Route der Industriekultur: Zeche Friedrich Thyssen, Schacht 6 (abgerufen: 09.04.2013)
www.rheinische-industriekultur.de: Rheinische Industriekultur: Zeche Fredrich Thyssen Schacht 1/6 (abgerufen: 08.04.2013)

Fördergerüst Friedrich Thyssen 6, Alt-Hamborn

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1907
Koordinate WGS84
51° 29′ 39,74″ N, 6° 46′ 4,87″ O / 51.49437°, 6.76802°
Koordinate UTM
32U 345061.83 5707165.3
Koordinate Gauss/Krüger
2553381.01 5706926.28

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Fördergerüst Friedrich Thyssen 6, Alt-Hamborn”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-64002-20130409-3 (Abgerufen: 23. Mai 2018)
Seitenanfang