Obstbongerte bei Urdenbach

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Düsseldorf
Kreis(e): Düsseldorf
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Mächtiger Hochstamm-Obstbaum in der Urdenbacher Kämpe (2012)

    Mächtiger Hochstamm-Obstbaum in der Urdenbacher Kämpe (2012)

    Copyright-Hinweis:
    Sorg, Martin
    Fotograf/Urheber:
    Sorg, Martin
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blühende, noch vitale Baumruine eines Obstbaumes bei Düsseldorf-Urdenbach (2012).

    Blühende, noch vitale Baumruine eines Obstbaumes bei Düsseldorf-Urdenbach (2012).

    Copyright-Hinweis:
    Sorg, Martin
    Fotograf/Urheber:
    Sorg, Martin
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ausschnitt aus der so genannten Tranchot-Karte (Kartenaufnahme der Rheinlande 1:25.000; Tranchot/von Müffling, 1801-1828, Blatt 4807r Hilden), markiert sind Baumbestände südlich von Urdenbach.

    Ausschnitt aus der so genannten Tranchot-Karte (Kartenaufnahme der Rheinlande 1:25.000; Tranchot/von Müffling, 1801-1828, Blatt 4807r Hilden), markiert sind Baumbestände südlich von Urdenbach.

    Copyright-Hinweis:
    GeoBasis NRW
    Fotograf/Urheber:
    GeoBasisNRW
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Biotopaspekt in der Urdenbacher Kämpe im Frühling (2012)

    Biotopaspekt in der Urdenbacher Kämpe im Frühling (2012)

    Copyright-Hinweis:
    Sorg, Martin
    Fotograf/Urheber:
    Sorg, Martin
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Biotopaspekt in der Urdenbacher Kämpe im Frühling

    Biotopaspekt in der Urdenbacher Kämpe im Frühling

    Copyright-Hinweis:
    Sorg, Martin
    Fotograf/Urheber:
    Sorg, Martin
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Alte Obstbäume mit Stammhöhlen und Misteln in der Urdenbacher Kämpe (2013).

    Alte Obstbäume mit Stammhöhlen und Misteln in der Urdenbacher Kämpe (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Sorg, Martin
    Fotograf/Urheber:
    Sorg, Martin
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Biotopaspekt in der Urdenbacher Kämpe während eines Hochwassers (2013)

    Biotopaspekt in der Urdenbacher Kämpe während eines Hochwassers (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Sorg, Martin
    Fotograf/Urheber:
    Sorg, Martin
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Streuobstwiesen in der Urdenbacher Kämpe, Altbestand und Nachpflanzungen (2013)

    Streuobstwiesen in der Urdenbacher Kämpe, Altbestand und Nachpflanzungen (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Sorg, Martin
    Fotograf/Urheber:
    Sorg, Martin
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Streuobstwiesen in der Urdenbacher Kämpe, Altbestand und Nachpflanzungen (2013)

    Streuobstwiesen in der Urdenbacher Kämpe, Altbestand und Nachpflanzungen (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Sorg, Martin
    Fotograf/Urheber:
    Sorg, Martin
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Streuobstwiesen in der Urdenbacher Kämpe, Altbestand und Nachpflanzungen (2013)

    Streuobstwiesen in der Urdenbacher Kämpe, Altbestand und Nachpflanzungen (2013)

    Copyright-Hinweis:
    Sorg, Martin
    Fotograf/Urheber:
    Sorg, Martin
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Urdenbacher Kämpe ist ein Überschwemmungsgebiet zwischen dem heutigen Rheinverlauf und einem Altarm des Rheins. Ein Hochwasserereignis aus dem 14. Jahrhundert änderte den Rheinverlauf um mehrere hundert Meter nach Westen hin.

Prägend im westlichen Bereich der Urdenbacher Kämpe sind teils sehr alte Streuobstwiesen hoher ökologischer Qualität. Die hochstämmigen Obstbäume sind heute baumhöhlenreich und werden im Gebiet aus Gründen des Naturschutzes erhalten. Alter, Einbindung in hochwertige Grünlandparzellen, Faunentradition und Anzahl der älteren Obstbäume machen die Urdenbacher Kämpe zu einem der wertvollsten Streuobstwiesenstandorte in der Rheinaue.

(Martin Sorg, Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt Nordrhein-Westfalen e.V. (LNU), 2013)

Quelle
Kartenaufnahme der Rheinlande 1:25.000; Tranchot/von Müffling, 1801-1828, Blatt 4807r Hilden

Obstbongerte bei Urdenbach

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1900
Koordinate WGS84
51° 08′ 20,47″ N, 6° 51′ 37,53″ O / 51.13902°, 6.86043°
Koordinate UTM
32U 350323.44 5667461.25
Koordinate Gauss/Krüger
2560262.18 5667464.65

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Obstbongerte bei Urdenbach”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-63015-20130326-5 (Abgerufen: 16. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang