Biebersteiner Stausee

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Reichshof
Kreis(e): Oberbergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Luftbild des Biebersteiner Stausees, Wiehl (2009)

    Luftbild des Biebersteiner Stausees, Wiehl (2009)

    Copyright-Hinweis:
    Medienzentrum Rheinland / LVR
    Fotograf/Urheber:
    Arendt, Stefan
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Historisches Luftbild der Baustelle des Biebersteiner Stauweihers in den 1930er Jahren

    Historisches Luftbild der Baustelle des Biebersteiner Stauweihers in den 1930er Jahren

    Copyright-Hinweis:
    Gemeinnütziger Verein Oberwiehl e.V. / Heimatbildarchiv Oberbergischer Kreis
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Luftbild des Biebersteiner Stausees, Wiehl (2009)

    Luftbild des Biebersteiner Stausees, Wiehl (2009)

    Copyright-Hinweis:
    Medienzentrum Rheinland / LVR
    Fotograf/Urheber:
    Arendt, Stefan
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Luftbild des Biebersteiner Stausees, Wiehl (2009)

    Luftbild des Biebersteiner Stausees, Wiehl (2009)

    Copyright-Hinweis:
    Medienzentrum Rheinland / LVR
    Fotograf/Urheber:
    Arendt, Stefan
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Luftbild des Biebersteiner Stausees, Wiehl (2009)

    Luftbild des Biebersteiner Stausees, Wiehl (2009)

    Copyright-Hinweis:
    Medienzentrum Rheinland / LVR
    Fotograf/Urheber:
    Arendt, Stefan
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Biebersteiner Stauweiher (2012)

    Biebersteiner Stauweiher (2012)

    Copyright-Hinweis:
    Walgern, Philipp
    Fotograf/Urheber:
    Walgern, Philipp
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Elektrizitätswerk am Biebersteiner Stausee (2012)

    Elektrizitätswerk am Biebersteiner Stausee (2012)

    Copyright-Hinweis:
    Walgern, Philipp
    Fotograf/Urheber:
    Walgern, Philipp
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gebiet des Biebersteiner Stauweiher vor seiner Anlage

    Gebiet des Biebersteiner Stauweiher vor seiner Anlage

    Copyright-Hinweis:
    Gemeinnütziger Verein Oberwiehl e.V. / Heimatbildarchiv Oberbergischer Kreis
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Zulauf zur Turbine des Biebersteiner Stauweihers (2012)

    Zulauf zur Turbine des Biebersteiner Stauweihers (2012)

    Copyright-Hinweis:
    Walgern, Philipp
    Fotograf/Urheber:
    Walgern, Philipp
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Überfallwehr des Biebersteiner Stauweihers in Oberwiehl (2012)

    Überfallwehr des Biebersteiner Stauweihers in Oberwiehl (2012)

    Copyright-Hinweis:
    Walgern, Philipp / LVR-Fachbereich Umwelt
    Fotograf/Urheber:
    Walgern, Philipp
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Mit einer ungefähren Länge von 1000 Metern und einer Breite von 120 Metern liegt der Biebersteiner Stauweiher zwischen den Orten Rempert (Wiehl) und Brüchermühle (Reichshof). Die Stauanlage wurde mit einem Fassungsvermögen von etwa 500.000 Kubikmeter zur Stromerzeugung und als Ausgleichsweiher für wiehlabwärts gelegene Mühlen angelegt. Diese Mühlen sind jedoch zu einem größten Teil nicht mehr in Betrieb oder existent. Die in der Zeit von 1935 bis 1936 errichtete Anlage wurde 1937 in Betrieb genommen. Bis heute wird an der Biebersteiner Stauanlage mit Hilfe der Wasserkraft Strom erzeugt. Ein besonderes Augenmerk fällt auf die bereits 1936 eingebaute Voith-Turbine, die sich noch in Betrieb befindet. Mit einer Jahresleistung von rund 800.000 Kilowattstunden trägt sie zur Stromversorgung bei. Bei dem Staudamm handelt es sich um einen Erddamm mit Lehmkerndichtung. Die komplette Anlage wird vom Aggerverband betrieben.

Mit einer Tiefe bis zu 15 Meter und zahlreich vorhandenen Fischarten, dient der Weiher als idealer Treffpunkt für Angler. Als Erholungsort oder Ausflugsmöglichkeit kommen hier sowohl Wanderer als auch Badegäste auf ihre Kosten.

(Christina Kontaxis, LVR-Fachbereich Umwelt 2012; mit freundlicher Unterstützung von Udo Kolpe, Gemeinnütziger Verein Oberwiehl e.V.)

Internet
www.oberwiehl.de: Oberwiehler Wasserwege (abgerufen 06.03.2014)
www.behrenberg.de: Stauweiher Bieberstein (abgerufen 06.03.2014)

Biebersteiner Stausee

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1935 bis 1937
Koordinate WGS84
50° 56′ 6,8″ N, 7° 37′ 12,84″ O / 50.93522°, 7.62023°
Koordinate UTM
32U 403049.43 5643527.89
Koordinate Gauss/Krüger
3403085.35 5645345.28

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Biebersteiner Stausee”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-42232-20120312-2 (Abgerufen: 19. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang