Mittelley im Uedemerbruch (Entwässerungsgraben)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Uedem
Kreis(e): Kleve (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Entwässerungsgraben "Mittelley" im Uedemerbruch (2011)

    Entwässerungsgraben "Mittelley" im Uedemerbruch (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Burggraaff, Peter
    Fotograf/Urheber:
    Burggraaff, Peter
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Diese Haupt- bzw. Leitgraben ist im Register und Karte des Klevischen Katasters eingetragen (Nr. 11 Uedem von du Moulin und Enbers, 1734). Es handelt sich um den mittleren der drei nord-süd-orientierten Haupt- oder Leitgräben für die Entwässerung des Bruches, die im späten 13. Jahrhunderts gegraben worden sind. Der Nordteil des ursprünglichen Grabens (nördlich des Paulshof) bis zur Mündung in die Grenzley und den Unteren Leitgraben ist nicht mehr vorhanden. Dieser Abschnitt ist bereits auf der Preußischen Neuaufnahme von 1894 nicht mehr eingetragen. Die drei Hauptgräben prägen mit dem Unteren Leitgraben bis heute die Entwässerungsstruktur des Uedemerbruchs.

(Peter Burggraaff, Universität Koblenz-Landau, 2012)

Mittelley im Uedemerbruch (Entwässerungsgraben)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten
Historischer Zeitraum
Beginn 1295 bis 1734
Koordinate WGS84
51° 39′ 38,48″ N, 6° 18′ 24,53″ O / 51.66069°, 6.30681°
Koordinate UTM
32U 313732.54 5726735.08
Koordinate Gauss/Krüger
2521273.51 5725195.08

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Mittelley im Uedemerbruch (Entwässerungsgraben)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-41900-20120308-3 (Abgerufen: 16. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang