Hockshof

Haex hoff

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Uedem
Kreis(e): Kleve (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Steinkauz in einem Obstbaum sitzend

    Steinkauz in einem Obstbaum sitzend

    Copyright-Hinweis:
    Steins, Alfred / Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Steins, Alfred
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Flyer "Der Steinkauz" (PDF-Dokument, 2,7 MB, 2011).

    Flyer "Der Steinkauz" (PDF-Dokument, 2,7 MB, 2011).

    Copyright-Hinweis:
    Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V.
    Medientyp:
    Dokument
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • PDF-Dokument: "Uedemerbruch - Naturschutz und Kulturlandschaft gemeinsam erleben und entwickeln" zur Steinkauzkartierung im Uedemerbruch im Jahr 2011.

    PDF-Dokument: "Uedemerbruch - Naturschutz und Kulturlandschaft gemeinsam erleben und entwickeln" zur Steinkauzkartierung im Uedemerbruch im Jahr 2011.

    Copyright-Hinweis:
    Teske, Melanie / Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Teske, Melanie
    Medientyp:
    Dokument
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Das Anbringen einer Niströhre für den Steinkauz an einem Obstbaum bei Uedem im Kreis Kleve (2007).

    Das Anbringen einer Niströhre für den Steinkauz an einem Obstbaum bei Uedem im Kreis Kleve (2007).

    Copyright-Hinweis:
    Teske, Melanie / Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Teske, Melanie
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Hof ist im Register und auf der Karte des Klevischen Katasters eingetragen (Nr. 11 Uedem von du Moulin und Enbers, 1734). Der Hof besteht aus einem Wohngebäude und mehreren Betriebsgebäuden, die seit den 1950er Jahren der Entwicklung und den Anforderungen der Landwirtschaft angepasst worden sind. Im Gegensatz zur Darstellung auf der Deutschen Grundkarte sind im westlichen Bereich des Hofgeländes eine Futteranlage und eine Scheune bzw. eine Stallgebäude in den letzten Jahren offenbar abgerissen worden. Seit 1734 wird der Hof landwirtschaftlich genutzt und ist Teil des persistenten Siedlungsgefüges der Gemarkung Uedemerbruch.

(Peter Burggraaff, Universität Koblenz-Landau, 2012)

Im Bereich dieses Gehöftes und den nördlich angrenzenden Flächen ist das Vorkommen eines Steinkauzes dokumentiert (2011). Hier ist auch eine entsprechende Niströhre angebracht. Der Steinkauz ist ein typischer Bewohner der niederrheinischen Kulturlandschaft. Als Kulturfolger brütet er in alten Baumhöhlen und jagt auf dem kurzrasigem Grünland nach Mäusen, Käfern und Regenwürmern. Manchmal nistet der Steinkauz auch in dunklen Nischen alter Gebäude (Scheunen, Ställe, Melkstände). Der Steinkauz gilt als gefährdete Art, auch wenn er am Niederrhein noch vergleichsweise häufig vorkommt. Der Erhalt alter Hofanlagen, die rechtzeitige Pflege von Kopfbäumen sowie der Erhalt und die Neuanlage von Obstwiesen mit Hochstammsorten sichern geeignete Lebensräume für den Steinkauz (ergänzend können Nistkästen an geeigneten Stellen aufgehängt werden). Hier gehen Naturschutz und Kulturlandschaftspflege eine enge Verbindung ein.

(Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V., 2013)

Quelle
Hauptstaatsarchiv Düsseldorf. Klevische Katasterkarten: Nr. 11. Uedem, du Moulin und Enbers, 1732-1734.

Hockshof

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Auswertung historischer Karten, Auswertung historischer Fotos, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1700 bis 1734
Koordinate WGS84
51° 39′ 19,66″ N, 6° 19′ 27,06″ O / 51.65546°, 6.32418°
Koordinate UTM
32U 314912.22 5726109.61
Koordinate Gauss/Krüger
2522477.85 5724618.61

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Hockshof”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-39671-20120226-11 (Abgerufen: 23. Mai 2018)
Seitenanfang