Haltepunkt Buckholt der Boxteler Bahn

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Weeze
Kreis(e): Kleve (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Nachdem die private Bahngesellschaft „Noord-Brabantsch-Duitsche-Spoorweg-Maatschappij“ (NBDS), die Boxteler Bahn am 14. Juni 1873 den Abschnitt von Boxtel nach Goch eröffnet hatte, folgte der Abschnitt Goch–Wesel im Juni 1878.
Nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wurde der Abschnitt Goch–Uedem im April 1946 wieder aufgenommen. Den Haltepunkt Buckholt richtete die Deutsche Bundesbahn 1954 ein (Streckenkilometer 24,7). Die Verkehrsbedienung endete hier bereits 1960, am 26. Mai 1963 wurde der Personenverkehr auf dem Abschnitt Goch–Uedem eingestellt.

Der Landschaftsverband Rheinland kaufte 1978 ein neun Kilometer langes Stück der ehemaligen Boxteler Bahn und baute darauf die Landstraße 77 (heute Uedemer Straße).

(Claus Weber, 2011)

Literatur

Barthels, Thomas / Möller, Armin / Barthels, Klaus (2007)
Bahnen am Niederrhein. Eine Bestandsaufnahme der Eisenbahnen am Niederrhein zwischen Arnhem und Rommerskirchen, Venlo und Oberhausen. S. 76-77, Mönchengladbach.
Höpfner, Haus-Paul (1986)
Eisenbahnen. Ihre Geschichte am Niederrhein. Duisburg.
Lehmann, Michael (1998)
Der blaue Brabant - die Geschichte der Boxteler Bahn. Uedem.

Haltepunkt Buckholt der Boxteler Bahn

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1954, Ende 1960
Koordinate WGS84
51° 40′ 0,86″ N, 6° 12′ 59,81″ O / 51.66691°, 6.21661°
Koordinate UTM
32U 307521.4 5727660.22
Koordinate Gauss/Krüger
2515029.88 5725864.24

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Haltepunkt Buckholt der Boxteler Bahn”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-27503-20111211-4 (Abgerufen: 23. Mai 2018)
Seitenanfang