Römische Brücke der Eifelwasserleitung in Vussem

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Archäologie
Gemeinde(n): Mechernich
Kreis(e): Euskirchen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Mechernich-Vussem. Aquäduktbrücke der römischen Eifel-Wasserleitung

    Mechernich-Vussem. Aquäduktbrücke der römischen Eifel-Wasserleitung

    Copyright-Hinweis:
    Thuns, Michael / LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Thuns, Michael
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Mechernich-Vussem. Aquäduktbrücke der römischen Eifel-Wasserleitung

    Mechernich-Vussem. Aquäduktbrücke der römischen Eifel-Wasserleitung

    Copyright-Hinweis:
    Thuns, Michael / LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Thuns, Michael
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Mechernich-Vussem. Aquäduktbrücke der römischen Eifel-Wasserleitung

    Mechernich-Vussem. Aquäduktbrücke der römischen Eifel-Wasserleitung

    Copyright-Hinweis:
    Thuns, Michael / LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Thuns, Michael
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Mechernich-Vussem. Aquäduktbrücke der römischen Eifel-Wasserleitung

    Mechernich-Vussem. Aquäduktbrücke der römischen Eifel-Wasserleitung

    Copyright-Hinweis:
    Thuns, Michael / LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Thuns, Michael
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Mechernich-Vussem. Aquäduktbrücke der römischen Eifel-Wasserleitung

    Mechernich-Vussem. Aquäduktbrücke der römischen Eifel-Wasserleitung

    Copyright-Hinweis:
    Thuns, Michael / LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Thuns, Michael
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Mechernich-Vussem. Aquäduktbrücke der römischen Eifel-Wasserleitung

    Mechernich-Vussem. Aquäduktbrücke der römischen Eifel-Wasserleitung

    Copyright-Hinweis:
    Thuns, Michael / LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Thuns, Michael
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Römische Brücke der Eifelwasserleitung in Mechernich-Vussem (2011)

    Römische Brücke der Eifelwasserleitung in Mechernich-Vussem (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Thuns, Michael / LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Thuns, Michael
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Römische Brücke der Eifelwasserleitung in Mechernich-Vussem (2011)

    Römische Brücke der Eifelwasserleitung in Mechernich-Vussem (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Thuns, Michael / LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Thuns, Michael
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Archäologietour2011 Nordeifel-Mechernich-Vussem

    Archäologietour2011 Nordeifel-Mechernich-Vussem

    Copyright-Hinweis:
    LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland
    Medientyp:
    Dokument
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Aquäduktbrücke von Vussem ist wohl das bekannteste Bauwerk der römischen Eifelwasserleitung. Sie versorgte die Provinzhauptstadt
Colonia Claudia Ara Agrippinensium, das heutige Köln, mit Trinkwasser aus der Eifel. Die römischen Ingenieure planten die Leitung so, dass das Wasser durch das Gefälle der Leitung aus eigener Kraft fließen konnte. In Vussem errichteten die Baumeister eine Aquäduktbrücke, um ein Seitental des Veybaches zu überqueren und sich so eine aufwändige Umgehung des Tals zu sparen. Damit im Winter das Wasser in der Brücke nicht einfror, war hier das Gefälle der Leitung etwas größer. So konnte das Wasser schneller fließen.

Die römische Aquäduktbrücke war 80 Meter lang und besaß maximal zwölf Pfeiler, die die Kanalrinne trugen. Die Brückenbögen saßen auf mächtigen Sandsteinplatten („Kämpferplatten“) auf. Das Wasser wurde in einer Höhe von 10 Metern über den Talgrund geführt. Die Kanalrinne deckten die Römer mit mächtigen Sandsteinplatten ab. Das Pfeilermauerwerk bestand aus Grauwackesteinen mit reichlich verwendetem Mörtel. Außen war es mit sauber zugeschlagenen Grauwackesteinen verblendet.

Zwei Pfeilerreste wurden beim Bau des Vussemer Sportplatzes ohne Ausgrabung zerstört. Walter Haberey grub 1959 weitere Pfeilerfundamente aus. Anschließend wurde ein Teil der Aquäduktbrücke auf den römischen Fundamenten rekonstruiert. Der Zahn der Zeit hatte an diesem Bauwerk von 1959 genagt, sodass 2011 seine Sanierung notwendig wurde. Die erstaunlich gut erhaltene römische Originalsubstanz hebt sich nach den Bauarbeiten nun bestens von den rekonstruierten Bauteilen ab.

Die Brücke bei Vussem ist eingetragenes Bodendenkmal (Mechernich lfd. Nr. 6, LVR-ABR EU 067c).

Die Brücke der Eifelwasserleitung bei Vussem war Station der Archäologietour Nordeifel 2011 (nähere Informationen hierzu im Führungsblatt in der Medienleiste) und damit auch KuLaDig-Objekt des Monats im Oktober 2011. Sie ist Bodendenkmal der ArchaeoRegion Nordeifel (Nr. 17).

(LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland, 2013)

Internet
de.wikipedia.org: Aquäduktbrücke Vussem (Abgerufen: 13.4.2013)
mechernich.de (Abgerufen: 13.4.2013)

Literatur

Grewe, Klaus (1986)
Atlas der römischen Wasserleitungen nach Köln. (Rheinische Ausgrabungen 26.) S. 76-79, Köln / Bonn.
Horn, Heinz Günter (1987)
Die Römer in Nordrhein-Westfalen. S. 553, Stuttgart.

Römische Brücke der Eifelwasserleitung in Vussem

Schlagwörter
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Bodendenkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Archäologie
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Archäologische Grabung
Historischer Zeitraum
Beginn 80 bis 90, Ende 300 bis 350
Koordinate WGS84
50° 33′ 53,4″ N, 6° 40′ 7,07″ O / 50.56483°, 6.66863°
Koordinate UTM
32U 334891.98 5604029.52
Koordinate Gauss/Krüger
2547417.73 5603450.68

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Römische Brücke der Eifelwasserleitung in Vussem”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-14234-20110805-4 (Abgerufen: 24. September 2017)
Seitenanfang