Limeswachtturm Wp 3/6 bei Hohenstein-Steckenroth

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Archäologie, Denkmalpflege
Gemeinde(n): Hohenstein (Hessen)
Kreis(e): Rheingau-Taunus-Kreis
Bundesland: Hessen
Koordinate WGS84 50° 10′ 24,77″ N: 8° 07′ 3,64″ O / 50,17355°N: 8,11768°O
Koordinate UTM 32.436.994,98 m: 5.558.299,36 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.437.044,75 m: 5.560.083,28 m
Am Limesrundweg Hohenstein ist der Verlauf der römischen Reichsgrenze im Wald abschnittsweise gut erhalten. Besonders deutlich erkennt man Graben und Wall der letzten Ausbauphase des Limes auf der Westseite des Höhenrückens in der Flur „Ebernhahn“. Unmittelbar hinter dem Limeswall birgt hier ein rund 1,00 Meter hoher Schutthügel mit über 22 Metern Durchmesser die Fundamente des Steinturms von Wachtposten Wp 3/6. Bei der Ausgrabung des Turms im Jahr 1901 war seine 0,80 Meter starke Mauer noch bis 0,45 Meter hoch erhalten.

Die Wachtturmstelle 3/6
Der Schutthügel enthält das Fundament eines Steinturms von 4,45 mal 4,50 Metern Seitenlänge.

Anfahrt
Die Turmstelle liegt am Limesrundweg Hohenstein. Der Startpunkt des Rundweges ist an der Kreisstraße K 687 zwischen Born und Breithardt am Wanderparkplatz „Sechsarmiger Stock“. Dort folgt man dem mit einem Helm gekennzeichneten Rundweg zu den verschiedenen Turmstellen.

(Thomas Becker, hessenARCHÄOLOGIE, 2015)

Internet
limes-in-hohenstein.de: Informationen über den Limes im Bereich Hohenstein (abgerufen 18.08.2015)

Literatur

Baatz, Dietwulf / Herrmann, Fritz-Rudolf (1989)
Die Römer in Hessen. S. 380 mit Abb. 327, Stuttgart.
Fabricius, Ernst (1936)
Die Limesanlagen im Taunus von der Aar bis zum Köpperner Tal bei der Saalburg. In: Der obergermanisch-raetische Limes des Römerreiches, Abt. A, Bd. II, S. 56 mit Taf. 3.1, Berlin/Leipzig.

Limeswachtturm Wp 3/6 bei Hohenstein-Steckenroth

Schlagwörter
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kulturdenkmal gem. § 2 DSchG Hessen
Fachsicht(en)
Archäologie, Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
Keine Angabe
Erfassungsmethode
Archäologische Grabung, Archäologische Prospektion
Historischer Zeitraum
Beginn 150, Ende 260

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Limeswachtturm Wp 3/6 bei Hohenstein-Steckenroth”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-135505-20150813-22 (Abgerufen: 23. September 2021)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang