Alter jüdischer Friedhof Burgwaldniel in Waldniel

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Viersen
Kreis(e): Viersen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 51° 13′ 46,69″ N: 6° 18′ 45,45″ O / 51,22964°N: 6,31263°O
Koordinate UTM 32.312.375,15 m: 5.678.793,68 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.521.880,64 m: 5.677.239,89 m
Der älteste, nicht mehr lokalisierbare Friedhof befand sich außerhalb des Ortes im Wald. Der Begräbnisplatz wurde vermutlich vom 17. bis ins 18. Jahrhundert belegt, weder der Friedhof noch Grabsteine sind erhalten:
„Der Friedhof, dessen genaue Lage heute unbekannt ist, wurde laut Pracht-Jörns im Zusammenhang mit antijüdischen Ausschreitungen gegen Ende des 18. Jahrhunderts zerstört.“ (Jüdische Friedhöfe in Deutschland)

Auch Dieter Peters (2002) führt nach dem von von Adam Jellinkek herausgegebenen „Märtyrer- und Memorbuch“ (Wien 1881, S. 46) zur Lage des ältesten Friedhofs Schwalmtal an: „... im Ortsteil Waldniel außerhalb des Ortes im Wald ‚in unmittelbarer Nähe zu Dülken‘. Die genaue Lage ist nicht bekannt. Eröffnung: vermutlich im 17. Jahrhundert. Grösse: nicht bekannt. Beschreibung: Der Friedhof wurde am Ende des 18. Jahrhunderts zerstört.“
Die historischen Karten der Topographischen Aufnahme der Rheinlande (1801-1828) und der zwischen 1836 und 1850 erarbeiteten Preußischen Uraufnahme lassen keine entsprechende Fläche erkennen (vgl. Kartenansicht), weswegen der frühere Begräbnisplatz hier lediglich mit einer symbolischen Geometrie zwischen Waldniel und Dülken verortet werden kann.

(Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2013/2021)

Internet
www.uni-heidelberg.de, Projekt: Jüdische Friedhöfe in Deutschland (abgerufen 05.07.2011, Inhalt nicht mehr vrerfügbar 14.04.2021)

Literatur

Peters, Dieter (2001)
Jüdische Friedhöfe im Kreis Viersen. In: Heimatbuch des Kreises Viersen 53, 2002, S. 77-94. S. 82, Viersen.
Pracht-Jörns, Elfi (2000)
Jüdisches Kulturerbe in Nordrhein-Westfalen, Teil II: Regierungsbezirk Düsseldorf. (Beiträge zu den Bau- und Kunstdenkmälern im Rheinland 34.2.) S. 544-546, Köln.
Rehm, Gerhard / Kreis Viersen (Hrsg.) (1991)
Geschichte der Juden im Kreis Viersen. (Schriftenreihe des Kreises Viersen, 38.) Viersen.
Reuter, Ursula (2007)
Jüdische Gemeinden vom frühen 19. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande, VIII.8.) Bonn.

Alter jüdischer Friedhof Burgwaldniel in Waldniel

Schlagwörter
Ort
41366 Schwalmtal - Waldniel
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1601 bis 1700, Ende 1701 bis 1800

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Alter jüdischer Friedhof Burgwaldniel in Waldniel”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-12972-20110705-12 (Abgerufen: 26. Juli 2021)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang