Jüdischer Friedhof Krefelder Straße in Sankt Tönis

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Tönisvorst
Kreis(e): Viersen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Jüdischer Friedhof Sankt Tönis, Gedenkstein (2011)

    Jüdischer Friedhof Sankt Tönis, Gedenkstein (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Friedhofsmauer am Jüdischen Friedhof Krefelder Straße in Sankt Tönis (2011)

    Friedhofsmauer am Jüdischen Friedhof Krefelder Straße in Sankt Tönis (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof Krefelder Straße in Sankt Tönis (2011)

    Jüdischer Friedhof Krefelder Straße in Sankt Tönis (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof Krefelder Straße in Sankt Tönis (2011)

    Jüdischer Friedhof Krefelder Straße in Sankt Tönis (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knieps, Elmar
    Fotograf/Urheber:
    Knieps, Elmar
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof Sankt Tönis, Gedenkstein (2011)

    Jüdischer Friedhof Sankt Tönis, Gedenkstein (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof Krefelder Straße in Sankt Tönis (2011)

    Jüdischer Friedhof Krefelder Straße in Sankt Tönis (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Jüdischer Friedhof Sankt Tönis, Friedhofsmauer (2011)

    Jüdischer Friedhof Sankt Tönis, Friedhofsmauer (2011)

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA 3.0
    Fotograf/Urheber:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die jüdische Gemeinde St. Tönis seit dem frühen 19. Jahrhundert:
Die jüdische Gemeinde entstand im 18. Jahrhundert. Sie gehörte ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als Filialgemeinde zur Synagogengemeinde Kempen. 1932 angeschlossen an Kempen.
Gemeindegröße um 1815: 22 (1801) / 40 (1828), um 1880: 55 (1885), 1932: 45 (1931), 2006: –.
Bethaus / Synagoge: Vor 1907 besaß die Gemeinde nur angemietete Betsäle. 1907 wurde die neue Synagoge eingeweiht, die 1938 zerstört wurde.
(vorstehende Angaben nach Reuter 2007)

Friedhof: Der Friedhof in der Krefelder Straße (Flur 9, Nr. 102) wurde vermutlich vom 19. bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts belegt. Er existiert noch als Grünfläche, sämtliche Grabsteine sind vor oder nach 1945 abgeräumt worden (so Reuter 2007).

„Der 1455 qm große Friedhof der Juden in St. Tönis wurde während der NS-Zeit als Gartengrundstück genutzt, nach Kriegsende als Schuttabladestelle. 1961 wurde das Gelände wieder hergerichtet und gärtnerisch gestaltet und ein Gedenkstein gesetzt; Grabsteine haben sich nicht erhalten.“ (steinheim-institut.de)
Die Inschrift des zentral auf dem Begräbnisplatz stehenden Gedenksteins ist in der epigraphischen Datenbank epidat des Essener Steinheim-Instituts dokumentiert:
Zum Gedenken an / unsere jüdischen / Mitbürger, die auf / diesem Friedhof / und anderswo / ihre letzte Ruhestätte / fanden. / Gemeinde St. Tönis

Der mit einer Mauer umgebene Friedhof ist verschlossen und kann daher nur von außen eingesehen werden, Grabsteine und Grabstätten sind keine sichtbar. Ein Hinweis auf den sehr gepflegten Friedhof findet sich in der Umgebung nicht (Begehung 26.10.2011).

(Elmar Knieps / Franz-Josef Knöchel, LVR-Redaktion KuLaDig, 2011/2014)

Internet
www.uni-heidelberg.de, Projekt: Jüdische Friedhöfe in Deutschland (abgerufen 04.07.2011)
www.steinheim-institut.de: epidat, Tönisvorst, St. Tönis (abgerufen 07.04.2014)

Literatur

Pracht-Jörns, Elfi (2000)
Jüdisches Kulturerbe in Nordrhein-Westfalen, Teil II: Regierungsbezirk Düsseldorf. (Beiträge zu den Bau- und Kunstdenkmälern im Rheinland 34.2.) S. 547-551, Köln.
Reuter, Ursula (2007)
Jüdische Gemeinden vom frühen 19. bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. (Geschichtlicher Atlas der Rheinlande, VIII.8.) Bonn.

Jüdischer Friedhof Krefelder Straße in Sankt Tönis

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1801 bis 1900
Koordinate WGS84
51° 19′ 27,41″ N, 6° 30′ 43,32″ O / 51.32428°, 6.51203°
Koordinate UTM
32U 326652.05 5688826.36
Koordinate Gauss/Krüger
2535735.76 5687847.52

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Jüdischer Friedhof Krefelder Straße in Sankt Tönis”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-12936-20110704-3 (Abgerufen: 15. Dezember 2017)
Seitenanfang