Quelltümpel im Naturschutzgraben südöstlich des Hülser Bergs

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde, Naturschutz
Gemeinde(n): Krefeld
Kreis(e): Krefeld
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Hangmoor am südöstlichen Rand des Hülser Bergs bei Krefeld im Herbst 2013.

    Hangmoor am südöstlichen Rand des Hülser Bergs bei Krefeld im Herbst 2013.

    Copyright-Hinweis:
    Wende, Hans-Georg
    Fotograf/Urheber:
    Hans-Georg Wende
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Bei dem so genannten Naturschutzgraben handelt es sich um eine Sumpf- oder Sickerquelle, die früher ständig wasserführend war. Auch heute gibt es dort noch Sickerwasseraustritte aus dem Hülser Berg, die dem Graben Wasser zuführen. Außerdem ist eine Stelle in dem Graben bekannt, an der das herausdrückende Wasser selbst im Winter bei minus 15 Grad nicht gefriert. Wegen seiner botanischen Bedeutung und seines hohen ökologischen Wertes sind in den letzten Jahren an dieser Stelle Pflegemaßnahmen vorgenommen worden.

(Stefan Kronsbein, 2015)

Literatur

Abts, Ulrich W. (2013)
Die Haarfeine Glanzleuchteralge (Nitella capilaris) im Naturschutzgebiet Flöthbach und ihre Bedeutung für Natur- und Heimatschutz. In: Die Heimat 84, S. 52-58. Krefeld.
Kronsbein, Stefan (2005)
Quellen im Stadtbezirk Krefeld-Hüls. In: Hülser Heimatblätter 52, S. 103-111. Krefeld.
Kronsbein, Stefan (2002)
Krefelds Quellen. In: Krefelder Wasser - 125 Jahre zentrale Wasserversorgung, S. 40-51. Krefeld.
Kronsbein, Stefan / Naturwissenschaftlicher Verein zu Krefeld e.V. (Hrsg.) (1991)
Quellen am unteren linken Niederrhein - ein natur- und kulturgeschichtlicher Beitrag. In: Natur und Landschaft am Niederrhein, X, S. 349-429. Krefeld.
Quitzow, Hans Wilhelm; Schraetz, Ernst (1986)
Neue Krefelder Naturpfade. (Niederrheinische Landeskunde - Schriften zur Natur und Geschichte des Niederrheins 9 (IX).) Krefeld.
Schraetz, E. (1986)
Das Torfmoor am Hülser Bruch einst und jetzt. In: Die Heimat (57), S. 164-173. Krefeld.
Steeger, Albert; Höppner, Hans; Schreurs, Theo (1966)
Krefelder Naturpfade. Krefeld.

Quelltümpel im Naturschutzgraben südöstlich des Hülser Bergs

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde, Naturschutz
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Koordinate WGS84
51° 22′ 52,62″ N, 6° 32′ 1,33″ O / 51.38128°, 6.5337°
Koordinate UTM
32U 328374.81 5695113.37
Koordinate Gauss/Krüger
2537200 5694200

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Quelltümpel im Naturschutzgraben südöstlich des Hülser Bergs”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-120133-20150329-4 (Abgerufen: 12. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang