Römisches Bühnentheater Mainz

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Mainz
Kreis(e): Mainz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Römisches Bühnentheater Mainz (2015), ehemalige Zuschauerränge

    Römisches Bühnentheater Mainz (2015), ehemalige Zuschauerränge

    Copyright-Hinweis:
    Pfeiffer, Nina
    Fotograf/Urheber:
    Nina Pfeiffer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Römisches Bühnentheater Mainz (2015)

    Römisches Bühnentheater Mainz (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Pfeiffer, Nina
    Fotograf/Urheber:
    Nina Pfeiffer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Römisches Bühnentheater Mainz (2015)

    Römisches Bühnentheater Mainz (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Pfeiffer, Nina
    Fotograf/Urheber:
    Nina Pfeiffer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Römisches Bühnentheater Mainz (2015)

    Römisches Bühnentheater Mainz (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Pfeiffer, Nina
    Fotograf/Urheber:
    Nina Pfeiffer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Römisches Bühnentheater Mainz (2015)

    Römisches Bühnentheater Mainz (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Pfeiffer, Nina
    Fotograf/Urheber:
    Nina Pfeiffer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ehemalige Zuschauerränge des Römischen Bühnentheaters in Mainz (2015)

    Ehemalige Zuschauerränge des Römischen Bühnentheaters in Mainz (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Pfeiffer, Nina
    Fotograf/Urheber:
    Nina Pfeiffer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ausschnitt eines Stadtplans von Mainz aus der "Historisch-geographischen Enzyklopädie der Welt" (1880-1898)

    Ausschnitt eines Stadtplans von Mainz aus der "Historisch-geographischen Enzyklopädie der Welt" (1880-1898)

    Copyright-Hinweis:
    Urheber unbekannt / gemeinfrei
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der Zitadellenweg in Richtung Römisches Bühnentheater Mainz (2015)

    Der Zitadellenweg in Richtung Römisches Bühnentheater Mainz (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Pfeiffer, Nina
    Fotograf/Urheber:
    Nina Pfeiffer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf den Bahnhof "Römisches Theater" in Mainz und das Römische Bühnentheater vom gegenüberliegenden Parkdeck (2015)

    Blick auf den Bahnhof "Römisches Theater" in Mainz und das Römische Bühnentheater vom gegenüberliegenden Parkdeck (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Pfeiffer, Nina
    Fotograf/Urheber:
    Nina Pfeiffer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Geschichte
In den Jahren 13/12 v. Chr. wurde auf dem Kästrich in Mainz (lateinisch Mogontiacum oder Moguntiacum) ein Legionslager gegründet. Die Entwicklung der dazugehörigen Zivilsiedlung erfolgte kurz darauf. Es wird vermutet, dass das Römische Bühnentheater ebenfalls aus dieser Zeit stammt, da es im Römischen Reich nahezu keine Städte gab, in denen nicht ein Theater Platz gefunden hätte. Des Weiteren wird bei Sueton, dessen Schriften heute noch zu den bedeutendsten aus der römischen Kaiserzeit zählen, ein Theater bei Mogontiacum für das Jahr 39 n. Chr. erwähnt. Eine genaue Datierung des Bühnentheaters ist jedoch nicht vorhanden.

Es wird davon ausgegangen, dass das Römische Bühnentheater eine große Bedeutung hinsichtlich des Drusus-Kults trug. Der Drususstein (auch Eigel- oder Eichelstein genannt), befindet sich auf dem Gelände der Zitadelle in etwa 340 Meter Entfernung. An diesem Ort könnten militärische Paraden stattgefunden haben, die sich zu Ehren des Drusus abspielten. Diese Paraden werden auf das Jahr 19 n. Chr. datiert. Es wird ferner vermutet, dass das Römische Bühnentheater für zivile Gedenkfeiern der Repräsentanten der 60 gallischen Gebietskörperschaften zu Ehren des Drusus diente.

Bauweise
Das Römische Bühnentheater hatte einen Durchmesser von etwa 116 Meter, die Bühne wies eine Breite von rund 42 Meter auf. Das Theater, das als größtes römisches Bühnentheater nördlich der Alpen gilt, bot Platz für rund 10.000 Besucher. Gegen Mitte des 4. Jahrhunderts fand der Umbau der Stadtmauer statt, hierfür wurde Steinmaterial benötigt, das wahrscheinlich auch vom Theater genommen wurde. Da das Theater seitdem außerhalb des geschützten Bereiches lag, kam der Betrieb im Bühnentheater in Mainz zum Erliegen. Das Gelände wurde beim Bau der Zitadelle (Mitte des 17. Jahrhunderts) komplett eingeebnet, wodurch das Bühnentheater in Vergessenheit geriet.

Das Römische Bühnentheater in heutiger Zeit
Seit dem Jahr 1999 finden Ausgrabung, Konservierung sowie Erforschung des in Stein erbauten Römischen Bühnentheaters statt. Die Ausgrabung erfolgte nach und nach, die freigelegten Stützpfeiler lassen vermuten, welche Architektur und welches Größenausmaß das Theater ursprünglich besaß. Das Bühnenhaus wurde im 19. Jahrhundert entfernt, da an dieser Stelle die Eisenbahnstrecke erbaut wurde. Zuschauerränge sowie Bühne sind heute noch sichtbar und geben Aufschluss über die einstige bauliche Struktur des Theaters.

(Nina Pfeiffer, Universität Koblenz-Landau, 2015)

Internet:
www.gaius-suetonius-tranquillus.de: Gaius Suetonius Tranquillus (abgerufen 15.03.2015)
www.roemisches-mainz.de: Das römische Bühnentheater in Moguntiacum (abgerufen 15.03.2015)
www.mainz.de: Platz für Zehntausend: Das Bühnentheater von Mogontiacum (abgerufen 15.03.2015, nicht mehr verfügbar 13.06.2016)

Literatur

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.) (2014)
Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler, Kreisfreie Stadt Mainz (Denkmalverzeichnis Mainz, 31. März 2014). S. 33, o. O. Online verfügbar: http://www.denkmallisten.gdke-rlp.de/Mainz.pdf, abgerufen am 21.02.2015

Römisches Bühnentheater Mainz

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Zitadellenweg
Ort
55116 Mainz - Oberstadt
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung
Historischer Zeitraum
Beginn -12 bis 39
Koordinate WGS84
49° 59′ 34,11″ N, 8° 16′ 43,31″ O / 49.99281°, 8.2787°
Koordinate UTM
32U 448298.91 5538080.4
Koordinate Gauss/Krüger
3448353.29 5539856.38

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Römisches Bühnentheater Mainz”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-118790-20150320-13 (Abgerufen: 19. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang