Katholische Filialkirche Christ König in Kaan

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Polch
Kreis(e): Mayen-Koblenz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Katholische Filialkirche Christ König in Polch-Kaan, Frontansicht (2015)

    Katholische Filialkirche Christ König in Polch-Kaan, Frontansicht (2015)

    Copyright-Hinweis:
    Abels, Jennifer
    Fotograf/Urheber:
    Abels, Jennifer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Katholische Filialkirche Christ König in Polch-Kaan (2015).

    Katholische Filialkirche Christ König in Polch-Kaan (2015).

    Copyright-Hinweis:
    Abels, Jennifer
    Fotograf/Urheber:
    Abels, Jennifer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Katholische Filialkirche Christ König in Polch-Kaan, Rückansicht (2015); auffallend ist der achtseitige Glockenturm.

    Katholische Filialkirche Christ König in Polch-Kaan, Rückansicht (2015); auffallend ist der achtseitige Glockenturm.

    Copyright-Hinweis:
    Abels, Jennifer
    Fotograf/Urheber:
    Abels, Jennifer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Auffällige Tuffsteinfensterrahmen an der Katholischen Filialkirche Christ König in Polch-Kaan (2015).

    Auffällige Tuffsteinfensterrahmen an der Katholischen Filialkirche Christ König in Polch-Kaan (2015).

    Copyright-Hinweis:
    Abels, Jennifer
    Fotograf/Urheber:
    Abels, Jennifer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Kaan ist ca. zwei Kilometer östlich von Polch entfernt und liegt in einer Mulde zwischen zwei Erhebungen. Der erste Kirchenbau wurde im Jahr 1679 errichtet und dem heiligen Antonius von Padua gewidmet. Der Bau war eine barocke Kapelle mit quadratischem Hauptraum, welcher sich am südlichen Ortsrand, am Ortausgang von Kaan Richtung Rüber befand. 1971 wurde er aufgrund des schlechten Zustandes und des Zerfalls abgebaut.
1929 wurde ein zweiter Kirchenbau in Kaan errichtet. Die katholische Filialkirche Christ König wurde an der Straßengabelung Kerben - Rüber erbaut; sie ist Christus dem König gewidmet. Gestiftet wurde die Kirche von Nikolaus Fuchs aus Kaan, Architekt war A. Ziegler.
Die Filialkirche stellt einen Saalbau aus Basaltlava dar, der einen eingezogenen Chor enthält. Auffällig ist der seitlich angebrachte achtseitige Glockenturm. Äußerlich gegliedert wird die Kirche durch Tuffsteinfensterrahmungen und durch ein durchlaufendes Sockelgesims. „Das Innere wird von einer spitzbogigen Tonne bestimmt, die Jochweise durch Gurtbögen gegliedert ist.“ (Müller 1990, S.28) Mehrere heilige Figuren von alten Altären, wie die der heiligen Barbara, der Muttergottes und die Christusskulptur sind verblieben.

Heute ist ein neoromanischer Altar in der Filialkirche, der aus Pluwig bei Trier stammt, vorzufinden. Auch original erhalten sind die Bänke und Fußböden im Schiff, welche aus Dielen und keramischen Fliesen bestehen.

(Jennifer Abels, Universität Koblenz-Landau, 2015)

Literatur

Henkel, Karoline / Heyen, Franz-Josef (1986)
Polch im Maifeld. Geschichte und Gegenwart. S. 79-83, 241, Polch.
Müller, Wolf-Manfred / Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.) (1990)
Stadt Polch im Maifeld. (Rheinische Kunststätten, H. 358.) S. 27-28, Neuss.

Katholische Filialkirche Christ König in Kaan

Schlagwörter
Ort
Polch - Kaan
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1929
Koordinate WGS84
50° 17′ 53,99″ N, 7° 20′ 18,12″ O / 50.29833°, 7.33837°
Koordinate UTM
32U 381657.25 5573121.82
Koordinate Gauss/Krüger
2595402.47 5574449.67

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Katholische Filialkirche Christ König in Kaan”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/O-116709-20150302-2 (Abgerufen: 18. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang