Klassizistisches Quereinhaus Hauptstraße 9 in Berglicht

Haus Gorges

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Landeskunde
Gemeinde(n): Berglicht
Kreis(e): Bernkastel-Wittlich
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 49° 47′ 16,8″ N: 6° 58′ 14,4″ O 49,788°N: 6,97067°O
Koordinate UTM 32.353.930,06 m: 5.517.035,94 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.569.941,83 m: 5.517.281,18 m
  • Videovorstellung des Quereinhauses in Berglicht, Hauptstraße 9: Das „Gorges“-Haus im Ortsteil „Berg“ (2022)

    Videovorstellung des Quereinhauses in Berglicht, Hauptstraße 9: Das „Gorges“-Haus im Ortsteil „Berg“ (2022)

    Copyright-Hinweis:
    Produktion: Eric Manz, Henrik Jakobs / Berglicht in Zusammenarbeit mit: Lea Lotzen, Annabel schneider, Katharina Knobelsdorf und Paul Schiffgens / Universität Koblenz
    Fotograf/Urheber:
    Henrik Jakobs; Lea Lotzen; Katharina Knobelsdorf; Annabel Schneider; Eric Manz; Paul Schiffgens; Edgar Manz
    Medientyp:
    Video
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Video mit einer Hausführung durch das „Gorges“-Haus im Ortsteil „Berg“ (2022)

    Video mit einer Hausführung durch das „Gorges“-Haus im Ortsteil „Berg“ (2022)

    Copyright-Hinweis:
    Produktion: Eric Manz / Berglicht
    Fotograf/Urheber:
    Eric Manz
    Medientyp:
    Video
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Architekturzeichnung der charakteristischen Merkmale eines Südwestdeutschen Einhauses (o. J.)

    Architekturzeichnung der charakteristischen Merkmale eines Südwestdeutschen Einhauses (o. J.)

    Copyright-Hinweis:
    Aloys Junk, aus: https://aktivland-saarburg.de/SehenswertEntdecken/Trierer-Quereinhaus
    Fotograf/Urheber:
    Aloys Junk
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kulturdenkmal Quereinhaus in Berglicht, Hauptstraße 9: Das „Gorges“-Haus im Ortsteil „Berg“ (2022)

    Kulturdenkmal Quereinhaus in Berglicht, Hauptstraße 9: Das „Gorges“-Haus im Ortsteil „Berg“ (2022)

    Copyright-Hinweis:
    Archiv Edgar Manz / Berglicht
    Fotograf/Urheber:
    Henrik Jakobs
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Historische Aufnahme des „Gorges“-Hauses im Berglichter Ortsteil „Berg“ (1930er Jahre)

    Historische Aufnahme des „Gorges“-Hauses im Berglichter Ortsteil „Berg“ (1930er Jahre)

    Copyright-Hinweis:
    Archiv Edgar Manz / Berglicht
    Fotograf/Urheber:
    unbekannt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Eingangstür des „Gorges“-Hauses in Berglicht mit der Jahreszahl der Fertigstellung 1843 (2022)

    Eingangstür des „Gorges“-Hauses in Berglicht mit der Jahreszahl der Fertigstellung 1843 (2022)

    Copyright-Hinweis:
    Archiv Edgar Manz / Berglicht
    Fotograf/Urheber:
    Eric Manz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Knapp 100 m vom oberen Ortseingang in Richtung Kirche steht in „Berg“ in der Hauptstraße 9 das giebelständige Haus „Gorges“. Das im Jahre 1843 erbaute Quereinhaus steht unter Denkmalschutz. Das gesamte Gebäude zeigt außen wie innen noch heute alle typischen Merkmale eines „Trierer Einhauses“ (Abbildung und Bilder in der Mediengalerie): So verfügt das Gebäude über ein durchgehendes Satteldach mit einer Dachneigung zwischen 35 und 50 Grad und eine Dacheindeckung mit Naturschiefer. Durch den geringen Dachüberstand besitzt das Haus nur über ein schmales Gesims am Dach. Wohnbereich und Wirtschaftsteil mit Scheune, Stallungen und Tenne zur Futterlagerung befinden sich unter einem Dach. Die Fassade hat eine geordnete, klar gegliederte Anordnung der Fenster, diese sind zweiflügelig. Die reich verzierte Eingangstür trägt die Jahreszahl der Fertigstellung (1843) im Oberlicht und nicht, wie so häufig, im Türsturz. Das Scheunentor und die Stalltüren sind aus Holz gefertigt. Die Außenputzfläche reicht ohne Sockel bis zum Boden. Auf der großen Hoffläche befanden sich früher die Dungstätte, auch Misthaufen oder „Mistekaul“ genannt. Die beiden Videos in der Mediengalerie, die dankenswerterweise mit Erlaubnis der Eigentümerin gefertigt werden konnten, zeigen die genannten äußeren Eigenschaften des Einhaus-Typs und vermitteln sehr deutlich auch die erhaltene Ursprünglichkeit der Räumlichkeiten im Inneren des zweiraumtiefen Gebäudes.

Kulturdenkmal
Das klassizistische Quereinhaus Hauptstraße 9 in Berglicht wird im Nachrichtlichen Verzeichnis der Kulturdenkmäler im Kreis Bernkastell-Wittlich geführt (Stand 2023). Der Eintrag lautet:
„Hauptstraße 9
klassizistisches Quereinhaus, bez. 1843“

(Edgar Manz, Ortsgemeinde Berglicht, 2023 / Freundliche Hinweise von Frau Gudrun Kelling)

Literatur

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.) (2023)
Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler, Kreis Bernkastel-Wittlich. Denkmalverzeichnis Kreis Bernkastel-Wittlich, 24. April. Mainz. Online verfügbar: denkmallisten.gdke-rlp.de/Bernkastel-Wittlich

Klassizistisches Quereinhaus Hauptstraße 9 in Berglicht

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Hauptstraße 9
Ort
54426 Berglicht - Berg
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Geschütztes Kulturdenkmal gem. § 8 DSchG Rheinland-Pfalz
Fachsicht(en)
Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1838 bis 1843

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
Edgar Manz (2023): „Klassizistisches Quereinhaus Hauptstraße 9 in Berglicht”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-345334 (Abgerufen: 30. Mai 2024)
Seitenanfang