Ehemaliger Standort der Schnacke Eiche im Kottenforst

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Bonn
Kreis(e): Bonn
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinate WGS84 50° 38′ 39,05″ N: 7° 04′ 45,16″ O / 50,64418°N: 7,07921°O
Koordinate UTM 32.364.195,69 m: 5.612.018,09 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.576.378,86 m: 5.612.619,93 m
  • Schnacke Eiche (2020)

    Schnacke Eiche (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Kapfer, Jan / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Jan Kapfer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Schnacke Eiche (2020)

    Schnacke Eiche (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Kapfer, Jan / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Jan Kapfer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Der ehemalige Standort der Schnacke Eiche im Kottenforst auf der sogenannten Preußischen Neuaufnahme 1891 - 1912

    Der ehemalige Standort der Schnacke Eiche im Kottenforst auf der sogenannten Preußischen Neuaufnahme 1891 - 1912

    Copyright-Hinweis:
    Geobasis NRW
    Fotograf/Urheber:
    Geobasis NRW
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Schnacke Eiche (2020)

    Schnacke Eiche (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Kapfer, Jan / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Jan Kapfer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Etwa 400 Meter westlich des Wachtberger Ortsteils Villiprott im Kottenforst liegt eine mächtige, teilweise zersägte Stiel-Eiche (Quercus robur).

Ihr Alter wird auf rund 400 Jahre geschätzt. Der einst 28 Meter hohe Baum mit einem Umfang von circa 5,4 Metern wurde 2005 auf Grund eines Pilzbefalls gefällt.

Die mächtige Eiche stand nahe dem Waldwanderweg Schnacker Triffweg. Ein weiterer Waldwanderweg in der Nähe östlich des ehemaligen Standortes der Schnacke Eiche trägt sogar ihren Namen: Großer-Schnacke-Eiche-Weg.

Der Name Schnacke-Eiche rührt aus dem rheinischen Dialekt. Das Wort „schnack“ bedeutet hier so viel wie „gerade und hoch emporgewachsen“.

(Jan Kapfer, LVR-Redaktion KuLaDig, 2020)

Internet
www.baumkunde.de: Schnacke Eiche bei Bonn (abgerufen am 17.06.2020)

Ehemaliger Standort der Schnacke Eiche im Kottenforst

Schlagwörter
Ort
Bonn
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, Literaturauswertung

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ehemaliger Standort der Schnacke Eiche im Kottenforst”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-313784 (Abgerufen: 16. Mai 2021)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang