Gut Hohenunkel

Herrenhaus Hohenunkel, Erholungsheim Hohenunkel

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Unkel
Kreis(e): Neuwied
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 50° 36′ 26,96″ N: 7° 14′ 1,76″ O / 50,60749°N: 7,23382°O
Koordinate UTM 32.375.029,06 m: 5.607.666,49 m
Koordinate Gauss/Krüger 2.587.382,45 m: 5.608.709,33 m
  • Ehemaliges Herrenhaus Hohenunkel (2017)

    Ehemaliges Herrenhaus Hohenunkel (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Gilbert, Ursula und Fuchs, Adalbert
    Fotograf/Urheber:
    Ursula Gilbert; Adalbert Fuchs
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Als Reiterhof betriebene Hofanlagen am Gut Hohenunkel bei Unkel (2020), rechts im Hintergrund die Burgruine Drachenfels.

    Als Reiterhof betriebene Hofanlagen am Gut Hohenunkel bei Unkel (2020), rechts im Hintergrund die Burgruine Drachenfels.

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef / CC-BY-SA-4.0
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das Herrenhaus Hohenunkel wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von Johannes Hundhausen (1856-1948) erbaut, einem Juristen und Fabrikanten aus Hamm, der auf dem Hochplateau der „Unkeler Heide“ einen größeren landwirtschaftlichen Betrieb gründete, der heute noch als Reiterhof betrieben wird. Das herrschaftliche Gutshaus diente nach dem Zweiten Weltkrieg als Erholungsheim der Hoesch AG, einem Stahl- und Montanunternehmen aus Dortmund. Von 1962 bis 2007 gehörte es der Stadt Mülheim a. d. Ruhr, die hier ein Landschulheim betrieb.

Kulturdenkmal
Das Objekt „Hohenunkel östlich der Ortslage, ehem. Erholungsheim, herrschaftliches Herrenhaus, historisierender Putzbau mit Turm, 1906/08“ in Unkel ist ein eingetragenes Kulturdenkmal (Verzeichnis der Kulturdenkmäler für den Kreis Neuwied 2015)

Geschichtsweg Bruchhausen
Das Gut Hohenunkel ist die 13. Station des Geschichtsweg Bruchhausen. Die nachfolgende Station des Geschichtsweges ist die Kaskade von Unkel.

(Ursula Gilbert und Adalbert Fuchs, Ortsgemeinde Bruchhausen, 2019)

Internet
www.bruchhausen.de: Geschichtsweg Bruchhausen, Flyer (abgerufen 06.11.2019)

Literatur

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.) (2015)
Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler, Kreis Neuwied (Denkmalverzeichnis Kreis Neuwied, 03. Februar 2015). S. 67, Koblenz. Online verfügbar: http://denkmallisten.gdke-rlp.de/Neuwied.pdf, abgerufen am 07.04.2015

Gut Hohenunkel

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Gut Hohenunkel
Ort
53572 Unkel - Bruchhausen
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Geschütztes Kulturdenkmal gem. § 8 DSchG Rheinland-Pfalz
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1906 bis 1908

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Gut Hohenunkel”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-296931 (Abgerufen: 15. Juli 2020)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang