Ritterstein „Leimersohl“ an der Hochstraße

Ritterstein Nr. 135

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Landeskunde
Gemeinde(n): Elmstein , Waldleiningen
Kreis(e): Bad Dürkheim , Kaiserslautern
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 49° 23′ 29,87″ N: 7° 54′ 54,39″ O / 49,39163°N: 7,91511°O
Koordinate UTM 32.421.273,02 m: 5.471.558,88 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.421.316,97 m: 5.473.308,41 m
  • Ritterstein Nr. 135 „Leimersohl“ an der Hochstraße (2018)

    Ritterstein Nr. 135 „Leimersohl“ an der Hochstraße (2018)

    Copyright-Hinweis:
    Jürgen Wachowski
    Fotograf/Urheber:
    Erhard Rohe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ritterstein Nr. 135 „Leimersohl“ an der Hochstraße  (2018)

    Ritterstein Nr. 135 „Leimersohl“ an der Hochstraße (2018)

    Copyright-Hinweis:
    Jürgen Wachowski
    Fotograf/Urheber:
    Erhard Rohe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Ritterstein „Leimersohl“ (Ritterstein Nr. 135) befindet sich nördlich der alten Hochstraße von Johanniskreuz nach Schwarzsohl. Er liegt zwischen Legeleck und Wolfeneck an der PWV-Markierung „Grünes Kreuz“.

Thematische Einordnung
„Leimersohl“ ist ein Ritterstein aus der Kategorie „Orientierungspunkte“. Rittersteine aus dieser Kategorie sollen der Orientierung des Wanderers dienen oder Hinweise auf bemerkenswerte Orientierungspunkte im Gelände geben. Beispiele hierfür sind etwa Quellen, Sohlen, Wooge, Felsen, Burgen, Täler oder Angaben über Grenzen oder Herrschaftsgebiete (Eitelmann 2005).

Spezifische Einordnung
Der Ritterstein zeigt den typischen Schriftzug in gelber Farbe und das Kürzel P.W.V. für den Pfälzerwald-Verein. Über dem Schriftzug „LEIMERSOHL“ ist ein senkrecht nach oben aufsteigender Richtungspfeil angebracht, der den Weg zur Sohle weist.

Der Ritterstein markiert eine alte Lehmgrube. Die Einwohner des Dorfes Leimen sollen dort nach Lehm gegraben haben. Er diente als Material zum Bau von Häusern. Später hat sich in der Grube Wasser angesammelt.

Eine Sohle, auch Suhle genannt, ist eine Wasserstelle mit lehmigem und wasserundurchlässigem Untergrund. Derartige Stellen finden sich zahlreich im Pfälzerwald (Forsthaus Schwarzsohl). Suhlen werden gerne von Schwarzwild genutzt. Das Wälzen im Schlamm dient der Beseitigung von Ungeziefer und dem Schutz vor Insektenstichen.

(Raphaela Maertens und Sonja Kasprick, ZukunftsRegion Westpfalz, 2018)

Literatur

Eitelmann, Walter / Pfälzerwald-Verein e.V. (Hrsg.) (2005)
Rittersteine im Pfälzerwald. Gedenksteine und Inschriften - Eine steinerne Geschichtsschreibung (5. Auflage). S. 109, Neustadt an der Weinstraße.

Ritterstein „Leimersohl“ an der Hochstraße

Schlagwörter
Ort
67693 Waldleiningen
Fachsicht(en)
Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ritterstein „Leimersohl“ an der Hochstraße”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-283457 (Abgerufen: 12. Dezember 2019)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang