Ritterstein „Tiergarten“ bei Wilgartswiesen

Ritterstein Nr. 46

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Landeskunde
Gemeinde(n): Wilgartswiesen
Kreis(e): Südwestpfalz
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Koordinate WGS84 49° 12′ 30,46″ N: 7° 51′ 30,13″ O 49,20846°N: 7,85837°O
Koordinate UTM 32.416.848,11 m: 5.451.256,90 m
Koordinate Gauss/Krüger 3.416.890,38 m: 5.452.998,37 m
  • Ritterstein Nr. 46 „Tiergarten“ bei Wilgartswiesen (2020)

    Ritterstein Nr. 46 „Tiergarten“ bei Wilgartswiesen (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ritterstein Nr. 46 „Tiergarten“ bei Wilgartswiesen (2020)

    Ritterstein Nr. 46 „Tiergarten“ bei Wilgartswiesen (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ritterstein Nr. 46 „Tiergarten“ bei Wilgartswiesen (2020)

    Ritterstein Nr. 46 „Tiergarten“ bei Wilgartswiesen (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ritterstein Nr. 46 „Tiergarten“ bei Wilgartswiesen (2020)

    Ritterstein Nr. 46 „Tiergarten“ bei Wilgartswiesen (2020)

    Copyright-Hinweis:
    Dreyer, Matthias C.S.
    Fotograf/Urheber:
    Matthias C.S. Dreyer
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ritterstein Nr. 46 "Tiergarten" bei Wilgartswiesen (2013)

    Ritterstein Nr. 46 "Tiergarten" bei Wilgartswiesen (2013)

    Copyright-Hinweis:
    schilling-pwhdesign
    Fotograf/Urheber:
    Peter Schilling
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ritterstein Nr. 46 "Tiergarten" bei Wilgartswiesen (1996)

    Ritterstein Nr. 46 "Tiergarten" bei Wilgartswiesen (1996)

    Copyright-Hinweis:
    Rohe, Erhard
    Fotograf/Urheber:
    Erhard Rohe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ritterstein Nr. 46 "Tiergarten" bei Wilgartswiesen (1999)

    Ritterstein Nr. 46 "Tiergarten" bei Wilgartswiesen (1999)

    Copyright-Hinweis:
    Rohe, Erhard
    Fotograf/Urheber:
    Erhard Rohe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Ritterstein Nr. 46 "Tiergarten" bei Wilgartswiesen (1993)

    Ritterstein Nr. 46 "Tiergarten" bei Wilgartswiesen (1993)

    Copyright-Hinweis:
    Rohe, Erhard
    Fotograf/Urheber:
    Erhard Rohe
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Ritterstein „Tiergarten“ (Ritterstein Nr. 46) befindet sich nordwestlich von Wilgartswiesen im Tal zwischen der Ruine Falkenburg und dem Großen Breitenberg, westlich des Sportplatzes im Unterholz.

Thematische Einordnung
„Tiergarten“ ist ein Ritterstein aus der Kategorie „Orientierungspunkte“. Rittersteine aus dieser Kategorie sollen der Orientierung des Wanderers dienen oder Hinweise auf bemerkenswerte Orientierungspunkte im Gelände geben. Beispiele hierfür sind etwa Quellen, Sohlen, Wooge, Felsen, Burgen, Täler oder Angaben über Grenzen oder Herrschaftsgebiete.

Spezifische Einordnung
An der Stelle, an der heute der Ritterstein steht, befand sich Mitte des 16. Jahrhunderts ein Tiergarten. Dieser wurde im Jahr 1553 durch den Grafen Hans Heinrich, der den leiningischen Anteil an der Falkenburg bei Wilgartswiesen besaß, angelegt. In dieser Zeit war es modern, Tiergärten als Jagdreviere für den Adel anzulegen. Darin wurden Wildtiere gehalten, die vom Adel gejagt werden konnten. Ob der Tiergarten hier ebenfalls dem Jagdvergnügen des Grafen Hans Heinrich diente, bleibt ungeklärt. Denn an anderen Stellen wurden Tiergärten auch für die Haltung von Kühen, Ziegen oder Schafen errichtet. Der Stein steht am Rande des Naturschutzgebiet mit der Bezeichnung „Falkenburg-Tiergarten“. „P.W.V.“ ist die Abkürzung für den Pfälzerwald-Verein.


(Raphaela Maertens und Sonja Kasprick, ZukunftsRegion Westpfalz, 2018 und Matthias C.S. Dreyer, Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, 2020)

Literatur

Eitelmann, Walter / Pfälzerwald-Verein e.V. (Hrsg.) (2005)
Rittersteine im Pfälzerwald. Gedenksteine und Inschriften - Eine steinerne Geschichtsschreibung (5. Auflage). Neustadt an der Weinstraße.

Ritterstein „Tiergarten“ bei Wilgartswiesen

Schlagwörter
Ort
76848 Wilgartswiesen
Fachsicht(en)
Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ritterstein „Tiergarten“ bei Wilgartswiesen”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-277954 (Abgerufen: 30. November 2022)
Seitenanfang