Wetterkreuz auf dem Wetterkreuzberg in Diedesfeld

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Gemeinde(n): Neustadt an der Weinstraße
Kreis(e): Neustadt an der Weinstraße
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Wetterkreuz auf dem Wetterkreuzberg in Diedesfeld (2017)

    Wetterkreuz auf dem Wetterkreuzberg in Diedesfeld (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Holderle, Anne-Sophie / Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd
    Fotograf/Urheber:
    Anne-Sophie Holderle
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wetterkreuz auf dem Wetterkreuzberg in Diedesfeld (2017)

    Wetterkreuz auf dem Wetterkreuzberg in Diedesfeld (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Holderle, Anne-Sophie / Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd
    Fotograf/Urheber:
    Anne-Sophie Holderle
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Aussicht über die Rheinebene vom Wetterkreuz auf dem Wetterkreuzberg in Diedesfeld (2017)

    Aussicht über die Rheinebene vom Wetterkreuz auf dem Wetterkreuzberg in Diedesfeld (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Holderle, Anne-Sophie / Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd
    Fotograf/Urheber:
    Anne-Sophie Holderle
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das aus Stein gehauene Wetterkreuz auf dem Wetterkreuzberg soll die Weinberge der Winzer von Diedesfeld vor Wetter- und sonstigen Schäden beschützen. Auf dem Kreuz ist vermerkt, dass es im Jahr 1804 aufgestellt und im Jahr 1869 neu errichtet wurde. Vom Standort des Wetterkreuzes bietet sich eine gute Aussicht auf die Weinberge. Das Kreuz steht auf einem Sockel, der auf zwei Stufen aufgestellt ist.

Auf der Frontseite des Sockels ist zu lesen:
„Ich bin der Weg die / Wahrheit und das / Leben. Niemand kommt / zum Vater außer / durch mich / Joh. XIV. 6“

Auf der Seite des Sockels steht:
„Es ist / vollbracht / Joh * VI *30“

Auf der anderen Seite ist zu lesen:
„Errichtet / von der / Pfarrgemeinde / Diedesfeld / im Jahr / 1804“

Im Kreuzesschaft ist eingemeißelt:
„Neu / errichtet / 1869“

Das Wetterkreuz ist als Einzeldenkmal in der Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz eingetragen (Generaldirektion Kulturelles Erbe RLP 2017).

Hintergründe der Aufstellung
Die Weinberge am Haardtrand wurden häufig von Unwettern heimgesucht. Eine vernichtete Ernte konnte den gesamten Einnahmeverlust eines Jahres für einen Weinbaubetrieb bedeuten. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Bittprozessionen zu den Wetterkreuzen als fromme Praxis gepflegt wurden.
Auch konnte man an einem freien Tag oder am Abend zu diesen Kreuzen wandern und um Hilfe gegen Unwetter und Krankheiten beten und Gottes Hilfe erflehen.

(Anne-Sophie Holderle, Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, 2017)

Literatur

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (2017)
Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler Kreisfreie Stadt Neustadt an der Weinstraße. S. 26, Mainz.
Kiefer, Armin (2016)
Die Wetterkreuze am Haardtgebirge. (unveröffentlichtes Manuskript). S. 7, Sankt Martin.

Wetterkreuz auf dem Wetterkreuzberg in Diedesfeld

Schlagwörter
Ort
67434 Diedesfeld
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Geschütztes Kulturdenkmal gem. § 8 DSchG Rheinland-Pfalz
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1804
Koordinate WGS84
49° 19′ 7,98″ N, 8° 06′ 41,19″ O / 49.31888°, 8.11144°
Koordinate UTM
32U 435424.81 5463285.29
Koordinate Gauss/Krüger
3435474.43 5465031.6

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Wetterkreuz auf dem Wetterkreuzberg in Diedesfeld”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-272319 (Abgerufen: 19. November 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang