Berfes in Sankt Hubert

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Kempen
Kreis(e): Viersen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Blick gen Süden auf den Berfes vom Raveshof in Kempen-St. Hubert, ein Wehrspeicher bzw. Spieker (2017).

    Blick gen Süden auf den Berfes vom Raveshof in Kempen-St. Hubert, ein Wehrspeicher bzw. Spieker (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Ostfeld, Franziska
    Fotograf/Urheber:
    Franziska Ostfeld
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Informationstafel am Berfes auf dem Raveshof in Kempen-Sankt Hubert (2017).

    Informationstafel am Berfes auf dem Raveshof in Kempen-Sankt Hubert (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Südliche Ansicht des Berfes auf dem Raveshof in Kempen-Sankt Hubert, ein Turmspeicher mit Wehrfunktion (2017).

    Südliche Ansicht des Berfes auf dem Raveshof in Kempen-Sankt Hubert, ein Turmspeicher mit Wehrfunktion (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Ostfeld, Franziska
    Fotograf/Urheber:
    Franziska Ostfeld
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Südlicher Blick auf den Berfes vom Raveshof in Kempen-St. Hubert, ein Turmspeicher mit Wehrfunktion (2017).

    Südlicher Blick auf den Berfes vom Raveshof in Kempen-St. Hubert, ein Turmspeicher mit Wehrfunktion (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Ostfeld, Franziska
    Fotograf/Urheber:
    Franziska Ostfeld
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick auf den Berfes vom Raveshof in Kempen-Sankt Hubert, ein Wehrspeicher bzw. Spieker (2017).

    Blick auf den Berfes vom Raveshof in Kempen-Sankt Hubert, ein Wehrspeicher bzw. Spieker (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Ostfeld, Franziska
    Fotograf/Urheber:
    Franziska Ostfeld
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Südliche Ansicht vom oberen Teil des Berfes auf dem Raveshof in Kempen-Sankt Hubert, ein Turmspeicher mit Wehrfunktion (2017).

    Südliche Ansicht vom oberen Teil des Berfes auf dem Raveshof in Kempen-Sankt Hubert, ein Turmspeicher mit Wehrfunktion (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Blick gen Süden auf den Raveshof zur rechten Seite und auf den öffentlich per Fußweg zugänglichen St. Huberter Berfes, ein Turmspeicher mit Wehrfunktion (2017).

    Blick gen Süden auf den Raveshof zur rechten Seite und auf den öffentlich per Fußweg zugänglichen St. Huberter Berfes, ein Turmspeicher mit Wehrfunktion (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Nördliche Ansicht vom Berfes auf dem Raveshof in Kempen-Sankt Hubert, ein Turmspeicher mit Wehrfunktion (2017).

    Nördliche Ansicht vom Berfes auf dem Raveshof in Kempen-Sankt Hubert, ein Turmspeicher mit Wehrfunktion (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef
    Fotograf/Urheber:
    Franz-Josef Knöchel
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Berfes auf dem Raveshof gilt als ältestes Gebäude und wichtigste Sehenswürdigkeit in Kempen-Sankt Hubert am Niederrhein. Die Bezeichnung „Raves Tu ere“ in Anlehnung an die angrenzende ehemalige Bauernburg war in früheren Zeiten geläufig, heute wird der Bau auch als „Bergfried“ bezeichnet. Der Heimatverein St. Hubert 1964 e. V. schätzt, dass der historische Wehrspeicher aus dem 14. Jahrhundert stammt und somit ein Gebäudealter von mehr als 600 Jahren vorweist. Die Kempener Denkmalliste hingegen datiert ihn auf das 16. Jahrhundert.

Am öffentlich zugänglichen Fußweg, der von der Orbroicherstraße abgeht, wurde im Jahr 2000 vom Heimatverein St. Hubert 1964 e.V. eine Informationstafel zum ehemaligen Wehr- und Speicherturm angebracht. Die Inschrift der Tafel lautet wie folgt:

Der Berfes auf Raveshof
Dieser Bergfried-Turm ist wahrscheinlich im 14. Jahrhundert errichtet worden und ist wohl der besterhaltene am Niederrhein.
Konstruktion: Balkenwerk aus Eiche, überzogen mit einem Lehmmantel + Ständerbalken aus optischen Gründen jetzt unbedeckt + kleine Kellergrube + zwei Stockwerke mit wehrgangähnlichem Obergeschoss + früher mit einem Rieddach versehen.
Die Bauernburg erinnert an die Lebensumstände in den unruhigen Zeiten des Mittelalters, als sich in dieser Gegend wegen der nahen Grenze zum Herzogtum Geldern und dem Erzstift Köln manches Gesindel herumtrieb und Überfälle, Raub und Brandschatzung nicht selten waren. Im Berfes fanden die Menschen Zuflucht. Lebensnotwendige Habe wie Lebensmittel, Saatgut, Kleidung und vielleicht auch ein Haustier wurden für die Zeit der Bedrohung im Berfes untergebracht. Später diente der Turm als landwirtschaftliches Nebengebäude und verfiel, bis er in den 1950er Jahren mit öffentlichen Mitteln restauriert wurde. 1981 mußte das Gebäude abermals instand gesetzt werden, wobei sich der Heimatverein St. Hubert 1964 e. V. angemessen beteiligte. 1998 mußten erneut substanzerhaltene Maßnahmen durchgeführt werden, wobei auch die öffentliche Zuwegung geschaffen wurde. Neben der Stadt Kempen und dem Landschaftsverband Rheinland beteiligte sich auch der Heimatverein wieder mit einem namenhaften Betrag an diesen Kosten und übernahm die Betreuung diese über 600 Jahre alten Kulturdenkmals.
Heimatverein St. Hubert 1964 e. V.
6. Dezember 2000


Hinweis
Das Objekt „Berfes in Sankt Hubert“ ist wertgebendes Merkmal des historischen Kulturlandschaftsbereiches Raveshof (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Düsseldorf 113).
Der Berfes in Sankt Hubert als „2-geschossiger Fachwerkturm mit wehrgangähnlich vorkragendem Obergeschoss“ ist ein eingetragenes Baudenkmal (Denkmalnummer 19, Denkmalliste Kempen, vgl. www.limburg-bernd.de).

(Franziska Ostfeld, Geographisches Institut der Universität Bonn, 2017)

Internet
www.heimatverein-st-hubert.de: Der Berfes (Abgerufen: 21.07.2017)
www.limburg-bernd.de: Denkmalliste Kempen (Abgerufen: 21.07.2017)

Literatur

Groten, Manfred; Johanek, Peter; Reininghaus, Wilfried; Wensky, Margret / Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2006)
Handbuch der Historischen Stätten Nordrhein-Westfalen. HbHistSt NRW, Kröners Taschenausgabe, Band 273, 3. völlig neu bearbeitete Auflage. S. 541, Stuttgart.

Berfes in Sankt Hubert

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Müskesweg 32
Ort
47906 Kempen - Sankt Hubert
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger, Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 1300 bis 1600
Koordinate WGS84
51° 23′ 23,36″ N, 6° 28′ 22,46″ O / 51.38982°, 6.4729°
Koordinate UTM
32U 324177.31 5696206.85
Koordinate Gauss/Krüger
2532961.12 5695120.84

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Berfes in Sankt Hubert”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-271054 (Abgerufen: 26. Mai 2018)
Seitenanfang