Ausoniushalle Seibersbach

Dorfgemeinschaftshaus Seibersbach, Freiwillige Feuerwehr Seibersbach, Kegelbahn Seibersbach

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Seibersbach
Kreis(e): Bad Kreuznach
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Frontansicht der Ausoniushalle in Seibersbach (2017)

    Frontansicht der Ausoniushalle in Seibersbach (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Jakobs, Hans-Martin
    Fotograf/Urheber:
    Hans-Martin Jakobs
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Westlicher Gebäudeteil der Ausoniushalle in Seibersbach (2017)

    Westlicher Gebäudeteil der Ausoniushalle in Seibersbach (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Schmidt, Sebastian
    Fotograf/Urheber:
    Sebastian Schmidt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Feuerwehrhaus und Ausoniushalle in Seibersbach (2017)

    Feuerwehrhaus und Ausoniushalle in Seibersbach (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Schmidt, Sebastian
    Fotograf/Urheber:
    Sebastian Schmidt
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Feuerwehrteil der Ausoniushalle Seibersbach (2017)

    Feuerwehrteil der Ausoniushalle Seibersbach (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Jakobs, Hans-Martin
    Fotograf/Urheber:
    Hans-Martin Jakobs
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Ausoniushalle
Die Ausoniushalle ist das Dorfgemeinschaftshaus von Seibersbach. Sie liegt am östlichen Ortsausgang und beherbergt die Freiwillige Feuerwehr, einen Veranstaltungsbereich, eine Kegelbahn und eine Wohneinheit. Auf dem Gelände befinden sich des Weiteren Parkplätze und ein Bouleplatz. Das Dorfgemeinschaftshaus wird zu vielen Gelegenheiten genutzt. Dazu zählen unter anderem ein jährlicher Weihnachtsmarkt sowie Kindersachenbasar, eine Dorfdisco und Karnevalssitzungen. Die Kegelbahn wird nur wenig genutzt und soll geschlossen werden.

Der Veranstaltungsbereich beherbergt einen großen Saal mit einer Bühne. An diesen ist eine Bar angeschlossen. Desweiteren befindet sich in dessen Eingangsbereich eine weitere Bar, eine Großküche, ein kleinerer Veranstaltungsraum sowie Toiletten. Östlich davon befindet sich eine kleine Einliegerwohnung, die ursprüngliche Dienstwohnung des Hausmeisters. Unter der Wohnung hat die freiwillige Feuerwehr ihren Sitz. Der Bouleplatz schließt westlich an das Gebäude an.

Freiwillige Feuerwehr Seibersbach
Die Freiwillige Feuerwehr Seibersbach stellte 1936 die erste Mannschaft und wird seitdem ehrenamtlich betrieben. Der im Jahre 2002 gegründete Feuerwehr-Förderverein organisiert viele Aktionen, wie Verkaufsstände am Weihnachtsmarkt und der Kirmes und unterstützt die Gemeinde beim Verkauf und der Entsorgung der Weihnachtsbäume. Des Weiteren helfen die Förderer immer wieder durch finanzielle Mittel bei der Anschaffung neuer Geräte. Bis 2013 wurden so insgesamt circa 20.000 Euro akquiriert. Allein 10.000 Euro flossen davon in das Einsatzfahrzeug, das sogenannte Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W). Die neuste Errungenschaft ist ein Nasssauger. Heute besteht die Freiwillige Feuerwehr aus 20 aktiven Mitgliedern. Außerdem existiert eine Jugendfeuerwehr.

Der Namensgeber
Decimius Magnus Ausonius (* um 310 in Bordeaux; † 393 oder 394) war ein gallo-römischer Staatsbeamter, Autor und ein Lehrer beziehungsweise Erzieher von Adelskindern. Der Gelehrte lebte in der Spätantike und wurde vermutlich von Kaiser Valentinian I im Jahre 365 an den Hof in Trier berufen, um dort als Lehrer des Thronfolgers Gratian zu dienen. Dabei reiste er mit der Kutsche über die, später nach ihm benannte, Römerstraße. In seiner berühmten Reisebeschreibung / Reisegedicht „Mosella“ aus dem Jahr 375 beschreibt er unter anderem den Weg von Bingen über den Hunsrück bis hin zur „Mosella“ (heute: Mosel). Es ist das einzige antike Gedicht, was sich ausschließlich einem Fluss widmet. Er beschreibt hier außerdem die Landschaft des Hunsrücks und die naturräumlichen Gegebenheiten in der Umgebung und im Fluss (Fruchtbarkeit, Nebenflüsse als auch Fischarten).
Seit März 2015 trägt die Ausoniushalle in Seibersbach seinen Namen.

(Hans Martin Jakobs & Sebastian Schmidt, Universität Koblenz-Landau, 2017)

Internet
www.feuerwehr-seibersbach.de: Freiwillige Feuerwehr Seibersbach (abgerufen am 06. Juli 2017)
www.rheinische-geschichte.lvr.de: Decimus Magnus Ausonius (um 310-394), römischer Dichter (abgerufen am 06. Juli 2017)


Ausoniushalle Seibersbach

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Soonwaldstraße 18 a
Ort
55444 Seibersbach
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1980 bis 1989
Koordinate WGS84
49° 57′ 34,93″ N, 7° 42′ 43,86″ O / 49.9597°, 7.71218°
Koordinate UTM
32U 407630.15 5534945.16
Koordinate Gauss/Krüger
3407668.4 5536719.73

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ausoniushalle Seibersbach”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-266639 (Abgerufen: 23. Februar 2018)
Seitenanfang