Kindergarten Seibersbach

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Raumplanung
Gemeinde(n): Seibersbach
Kreis(e): Bad Kreuznach
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Die Geschichte des Seibersbacher Kindergartens
Der Kindergarten der Gemeinde Seibersbach hat eine nunmehr über 100 Jahre alte Tradition. Diese war über viele Jahrzehnte seiner Geschichte überwiegend protestantischer Prägung, die ersten urkundlichen Benennungen stammen aus der Zeit des Ersten Weltkrieges unter der Führung von Fräulein Klara. Nach den Geschehnissen des ersten Weltkrieges zog der Kindergarten in das Rathaus um, in welchem unter der Leitung von evangelischen Schwestern etwa zwei Dutzend Kinder betreut wurden. Im Jahre 1927 wurde unter Pfarrer Dr. Poos ein evangelischer Kindergarten eingerichtet, der beiden christlichen Konfessionen zugänglich gemacht wurde und nun seinen Platz im evangelischen Pfarrhaus fand. Zu dieser Zeit besuchten etwa 40 Kinder den Kindergarten. Während der nationalsozialistischen Zeit wurde der Kindergarten im Jahr 1942 in einen sogenannte NSV (Abk. für Nationalsozialistischen Verein) unter der Leitung von Frau Mathiae umgewandelt.

Der Kindergarten in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg
Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte der Kindergarten eine kurze Phase der katholischen Neugründung, allerdings übernahm Sr. Rösel, die bereits vor der NS-Zeit die Leitung des Kindergartens innehatte, nach einigen Streitereien wieder den Kindergarten und führte diesen im evangelischen Pfarrhaus weiter. Später versuchte die katholische Kirche erneut einen katholischen Kindergarten zu errichten und hatte dieses Mal mehr Erfolg.

Der Neubau des heutigen Kindergartens
Aufgrund einer immer größer werdenden Kinderzahl in der Gemeinde Seibersbach wurde im Jahr 1965 ein neuer Kindergarten gebaut, welcher bis zu 50 Kindern Platz bot. Dieser wurde 1967 eingeweiht und vor der Jahrtausendwende ein weiteres Mal vergrößert.
Heute besitzt die Gemeinde Seibersbach einen Kindergarten mit zwei Gruppen, an die älteren Gebäude des Kindergartens erinnern nur noch alte Fotos.

(Matthias Gröber, Universität Koblenz-Landau, 2017 / freundliche Hinweise von Herrn Karl-Ludwig Klimke, 2017)

Literatur

May, Dieter (2005)
Seibersbach - Meine Heimat. Zeugnisse und Geschichten aus alter Zeit. Seibersbach.

Kindergarten Seibersbach

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Hauptstrasse 31
Ort
55444 Seibersbach
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1949
Koordinate WGS84
49° 57′ 41,81″ N, 7° 43′ 8,42″ O / 49.96162°, 7.71901°
Koordinate UTM
32U 408123.16 5535149.31
Koordinate Gauss/Krüger
3408161.61 5536923.96

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt steht unter der freien Lizenz CC-BY (Namensnennung). Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Kindergarten Seibersbach”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-265475 (Abgerufen: 22. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang