Ziegelhütte bei Seibersbach

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Seibersbach
Kreis(e): Bad Kreuznach
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Gebäude der ehemaligen Ziegelhütte bei Seibersbach (2017)

    Gebäude der ehemaligen Ziegelhütte bei Seibersbach (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Kind, Svenja
    Fotograf/Urheber:
    Svenja Kind
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Innenhof der Ziegelhütte bei Seibersbach (2017)

    Innenhof der Ziegelhütte bei Seibersbach (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Kind, Svenja
    Fotograf/Urheber:
    Svenja Kind
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die historische Ziegelhütte
In der früheren Ziegelhütte, im Südosten der Gemarkung Seibersbach, wurden früher Ziegel für den lokalen Bedarf gebrannt. Sie entstand wahrscheinlich zwischen 1700 und 1760. Zunächst diente sie als Lehmkaut und erst später als Ziegelei, so wird sie auf der Tranchotkarte von 1810 bereits als Ziegelhütte bezeichnet. Um 1800 hatte sie ihre Hochzeit. Zu dieser Zeit hatte sie ihre größte Ausdehnung. Die Ziegelei umfasste zu dieser Zeit vier große Gebäude und einen kleineren Weiher. Nach alten Unterlagen beinhaltete der Komplex vier Ziegelbrennöfen.
Von den ehemals vier Gebäuden sind heute nur noch zwei erhalten, welche seit dem Ende der Ziegelhütte, um 1900, für landwirtschaftliche Zwecke genutzt werden.

Das Landgut Ziegelhütte heute
Das Landgut Ziegelhütte beinhaltet heute eine Imkerei. Von den beiden erhaltenen Gebäuden wird eins als Wohnhaus genutzt. Weiterhin befindet sich auf dem Gelände eine Halle, welche als Lager dient. Im Hof des Landgutes Ziegelhütte ist ein Gebäude mit älterer Bausubstanz zu erkennen. Die Bruchsteinmauern dieses Gebäudes sind bis heute noch sehr gut erhalten und geben einen Einblick in das Erscheinungsbild der historischen Ziegelhütte.

(Svenja Kind, Universität Koblenz-Landau, 2017 / freundliche Hinweise von Karl-Ludwig Klimke, Dieter May und Heinrich Krümmelbein 2017)

Quellen
Landschaft im Wandel (2000): Blatt 6012 - Stromberg; Kartenaufnahme von Tranchot & Müffling - Stromberg, Jahr 1811
Landschaft im Wandel (2000): Blatt 6012 - Stromberg; Preußische Uraufnahme - Stromberg, Jahr 1843-1878

Literatur

May, Dieter (2005)
Seibersbach - Meine Heimat. Zeugnisse und Geschichten aus alter Zeit. S. 79-80, Seibersbach.

Ziegelhütte bei Seibersbach

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Ziegelhütte
Ort
55444 Seibersbach - Ziegelhütte
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1700 bis 1760
Koordinate WGS84
49° 57′ 14,16″ N, 7° 43′ 59,95″ O / 49.95393°, 7.73332°
Koordinate UTM
32U 409135.35 5534277.81
Koordinate Gauss/Krüger
3409174.2 5536052.12

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ziegelhütte bei Seibersbach”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-264346 (Abgerufen: 19. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang