Gedenksteine zur Erinnerung an das Dorf Langweiler

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Aldenhoven
Kreis(e): Düren
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Blick auf die beiden Gedenksteine zur Erinnerung an das Dorf Langweiler (2017)

    Blick auf die beiden Gedenksteine zur Erinnerung an das Dorf Langweiler (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Spiegelberg, Jan
    Fotograf/Urheber:
    Jan Spiegelberg
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gedenkstein zur Erinnerung an das Dorf Langweiler (2017)

    Gedenkstein zur Erinnerung an das Dorf Langweiler (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Spiegelberg, Jan
    Fotograf/Urheber:
    Jan Spiegelberg
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Gedenkstein zur Erinnerung an das Dorf Langweiler (2017)

    Gedenkstein zur Erinnerung an das Dorf Langweiler (2017)

    Copyright-Hinweis:
    Spiegelberg, Jan
    Fotograf/Urheber:
    Jan Spiegelberg
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Zwei Gedenksteine auf einem aufgefüllten Bergbaugelände erinnern an den Standort des Dorfes Langweiler, dessen 650 Einwohner in den 1960er-Jahren in das Stadtgebiet von Eschweiler umgesiedelt wurden.
Das Dorf wurde im Jahr 1347 erstmals erwähnt. Es befand sich im Besitz des Aachener Marienstiftes, bestand aus vier Gehöften und war Sitz eines Dingstuhlgerichts. Eine der Erinnerungstafeln weist auf die Synagoge, die Schule und den Friedhof der 1857 gegründeten jüdischen Gemeinde für Langweiler, Warden und Höngen hin.

(Jan Spiegelberg, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e. V. / LVR-Fachbereich Regionale Kulturarbeit, Abteilung Landschaftliche Kulturpflege, 2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2010)
Jakobswege. Wege der Jakobspilger in Rheinland und Westfalen, Band 9: In 9 Etappen von Dortmund über Essen und Düsseldorf nach Aachen, mit einer Variante über Mülheim an der Ruhr und Duisburg. S. 208, Köln.

Gedenksteine zur Erinnerung an das Dorf Langweiler

Schlagwörter
Ort
52457 Aldenhoven
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, Fernerkundung
Historischer Zeitraum
Beginn 1985
Koordinate WGS84
50° 52′ 2,14″ N, 6° 13′ 57,41″ O / 50.86726°, 6.23261°
Koordinate UTM
32U 305275.48 5638712.99
Koordinate Gauss/Krüger
2516419.51 5636905.46

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Gedenksteine zur Erinnerung an das Dorf Langweiler”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-261942 (Abgerufen: 21. Mai 2018)
Seitenanfang