Fischerdorf Obermörmter

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Landeskunde
Gemeinde(n): Xanten
Kreis(e): Wesel
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Der Trafoturm des Vereins "Obermörmter Aktiv!" mit dem Wappen der Xantener Ortschaft Obermörmter am Hohen Weg (2017).

    Der Trafoturm des Vereins "Obermörmter Aktiv!" mit dem Wappen der Xantener Ortschaft Obermörmter am Hohen Weg (2017).

    Copyright-Hinweis:
    Biologische Station im Kreis Wesel e.V. / Siewers, Johanna
    Fotograf/Urheber:
    Johanna Siewers
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Hörerlebnis zu Obermörmter in einfacher Sprache (Autorin: Saskia Löbner, MP3-Audiodatei, 1'03 Minuten, 2,4 MB).

    Hörerlebnis zu Obermörmter in einfacher Sprache (Autorin: Saskia Löbner, MP3-Audiodatei, 1'03 Minuten, 2,4 MB).

    Copyright-Hinweis:
    mobile discovery / Löbner, Saskia
    Fotograf/Urheber:
    Saskia Löbner
    Medientyp:
    Audio
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Hörerlebnis zu Obermörmter in deutscher Sprache (Autorin: Saskia Löbner, MP3-Audiodatei, 1'55 Minuten, 4,4 MB).

    Hörerlebnis zu Obermörmter in deutscher Sprache (Autorin: Saskia Löbner, MP3-Audiodatei, 1'55 Minuten, 4,4 MB).

    Copyright-Hinweis:
    Löbner, Saskia / mobile discovery
    Fotograf/Urheber:
    Saskia Löbner
    Medientyp:
    Audio
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Man würde es heute nicht vermuten, aber in früheren Zeiten schwammen Lachse zu Hunderttausenden den Rhein hoch. Die Salm-, also Lachsfischerei war deshalb weit verbreitet und vielerorts Lebensgrundlage. Auch Obermörmter war so ein Fischerdorf, in dem praktisch alle Familien vom Fischfang lebten. Seine Lage am Rheinbogen war günstig dafür – das hatten die Menschen schon früh erkannt.

Die Salmfischerei war von so zentraler Bedeutung, dass der im Wasser schwimmende Lachs es auch auf das Obermörmter Wappen geschafft hat. Dort findet sich außerdem ein roter Schlüssel – Symbol für den heiligen Petrus, der als Schutzpatron der Fischer passenderweise auch Schutzpatron von Obermörmter ist. Auf dem Wappen sieht man außerdem zwei Sterne. Sie erinnern daran, dass der Ort früher auf beiden Seiten des Rheins lag. Wahrscheinlich gab es hier damals eine Furt, das heißt, da das Wasser an dieser Stelle so flach war, konnte man den Fluss einfach mit einem Wagen durchqueren. Das ist heute, nachdem man den Rhein im 19. Jahrhundert durchgängig schiffbar gemacht hat, undenkbar. Nun war der Rhein für Obermörmter nicht nur Segen, sondern zugleich auch Fluch. Als der launische Strom im 17. Jahrhundert sein Flussbett verlagerte, überspülte er einen Großteil von Obermörmter. Dabei verschlang er für immer die Ruinen der mittelalterlichen Burg Rönne, die über die Jahrhunderte mehreren Herrschern als Herrensitz diente. Wäre die Strömung des Rheins nicht so stark, und das Schwimmen darin möglich – hier wäre heute sicher ein ergiebiger Ort für spannende Tauchgänge.
Die Bauernschaft Obermörmter hat heute etwa 400 Einwohner (Stand 2004).

(Saskia Löbner, mobile discovery, erstellt in Kooperation mit der Biologischen Station im Kreis Wesel e.V. im Rahmen des Projektes „Verborgene Schätze inklusiv“. Ein Projekt des LVR-Netzwerks Landschaftliche Kulturpflege, 2016)

Internet
www.obermoermter.de: Das Wappen von Obermörmter (abgerufen 15.11.2016)
www.xanten.de: Obermörmter (abgerufen 16.11.2016)

Fischerdorf Obermörmter

Schlagwörter
Ort
46509 Xanten - Obermörmter
Fachsicht(en)
Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Koordinate WGS84
51° 43′ 44,43″ N, 6° 24′ 6,99″ O / 51.72901°, 6.40194°
Koordinate UTM
32U 320581.19 5734092.95
Koordinate Gauss/Krüger
2527813.92 5732828.1

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Fischerdorf Obermörmter”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-261811 (Abgerufen: 16. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang