Ortsteil Overath-Untereschbach

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Overath
Kreis(e): Rheinisch-Bergischer Kreis
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Wohnhaus der ehemaligen Mühle in Untereschbach (2006)

    Wohnhaus der ehemaligen Mühle in Untereschbach (2006)

    Copyright-Hinweis:
    Kühn, Christoph
    Fotograf/Urheber:
    Christoph Kühn
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Untereschbach, ein Ortsteil von Overath, hat eine Mühle besessen, die seit 1413 nachgewiesen ist und bis 1957 in Betrieb war. Das große Wohnhaus des Mühlenbesitzers dominiert die Kreuzung in der Ortsmitte. Es handelt sich um einen zweigeschossigen Bau mit Krüppelwalmdach und vorgestelltem Altan, einem von Säulen gestützten Balkon. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1828 und ist vor einigen Jahren denkmalgerecht saniert worden.

(Jan Spiegelberg, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e. V. / LVR-Fachbereich Regionale Kulturarbeit, Abteilung Kulturlandschaftspflege, 2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland; Landschaftsverband Westfalen-Lippe (Hrsg.) (2007)
Jakobswege. Wege der Jakobspilger in Rheinland und Westfalen, Band 5: In 7 Etappen von Marburg über Siegen nach Köln. S. 192, Köln.

Ortsteil Overath-Untereschbach

Schlagwörter
Ort
51491 Overath - Untereschbach
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Koordinate WGS84
50° 56′ 53,96″ N, 7° 12′ 53,94″ O / 50.94832°, 7.21498°
Koordinate UTM
32U 374611.17 5645595.12
Koordinate Gauss/Krüger
2585425.79 5646600.92

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Ortsteil Overath-Untereschbach”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-261784 (Abgerufen: 26. Mai 2018)
Seitenanfang