Landwehrabschnitte in Alpen-Veen und an Burg Winnenthal

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege
Gemeinde(n): Alpen, Xanten
Kreis(e): Wesel
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Landwehr Winnenthal in Alpen bei Wesel (2013).

    Landwehr Winnenthal in Alpen bei Wesel (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Erzner, Martina / Biologische Station im Kreis Wesel e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Martina Erzner
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Hörerlebnis zur Landwehr Winnenthal zwischen Alpen und Xanten in deutscher Sprache (Autor: Saskia Löbner, MP3-Audiodatei, 1'42 Minuten, 3,9 MB).

    Hörerlebnis zur Landwehr Winnenthal zwischen Alpen und Xanten in deutscher Sprache (Autor: Saskia Löbner, MP3-Audiodatei, 1'42 Minuten, 3,9 MB).

    Copyright-Hinweis:
    mobile discovery / Löbner, Saskia
    Fotograf/Urheber:
    Saskia Löbner
    Medientyp:
    Audio
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Hörerlebnis zur Landwehr Winnenthal zwischen Alpen und Xanten in einfacher Sprache (Autor: Saskia Löbner, MP3-Audiodatei, 1'07 Minuten, 2,6 MB).

    Hörerlebnis zur Landwehr Winnenthal zwischen Alpen und Xanten in einfacher Sprache (Autor: Saskia Löbner, MP3-Audiodatei, 1'07 Minuten, 2,6 MB).

    Copyright-Hinweis:
    mobile discovery / Löbner, Saskia
    Fotograf/Urheber:
    Saskia Löbner
    Medientyp:
    Audio
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Der Niederrhein ist eine Landschaft, in der sich viele Reste historischer Verteidigungsbauten und Verteidigungsanlagen finden. Früher ergänzten sich Burgen und Landwehren zu teilweise komplexen Verteidigungssystemen – auch deshalb, weil der Niederrhein in Bezug auf die Herrschaftsverhältnisse sehr zersplittert war. Zum Schutz gegen Angriffe wurden im Mittelalter Landwehren – im hiesigen Volksmund auch „Lander“ genannt – angelegt. Der Landesherr Herzog Adolf von Kleve ließ Mitte des 15. Jahrhunderts zwischen seinem linksrheinischen Territorium und Kurköln sowie dem Herzogtum Geldern Gräben mit Wällen anlegen, die oft mit Strauchwerk bepflanzt waren, um das Passieren zu erschweren.

Im Gebiet von Alpen-Veen und Haus Winnenthal ist die Landwehr noch gut erhalten, obwohl ausgedehnte Teile der Kultivierung zum Opfer gefallen sind. Diese Verteidigungslinien sind bis Sonsbeck und Goch noch zu verfolgen. Haus Winnentahl, das im Xantener Stadtteil Birten liegt und oft auch als Schloss oder Burg bezeichnet wird, wurde unter Herzog Adolf I. von Jülich (1368-1394) erbaut und hatte vornehmlich seine Bestimmung als Witwensitz. Man vermutet aber, dass ein Vorgängerbau schon um das Jahr 1000 bestanden hat.
Die Gebäude sind oft im Laufe der Jahrhunderte mehrfach verändert worden: Ende des Zweiten Weltkriegs wurde das Schloss bis auf die Grundmauern zerstört. Anschließend waren auf dem Gelände eine Rübenkrautfabrik, eine Brandweindestillation und ein Gastronomiebetrieb – und nunmehr eine Seniorenresidenz. Heute können wir Landwehren und Burgen genießen, sei es als Ausflügler oder im Alter als Bewohner einer Seniorenresidenz.

Hinweis
Das Objekt „Landwehrabschnitte in Alpen-Veen und an Burg Winnenthal“ ist wertgebendes Merkmal des historischen Kulturlandschaftsbereichs Burg Winnenthal (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Ruhr 014).

(Stefan Kronsbein, erstellt in Kooperation mit der Biologischen Station im Kreis Wesel e.V. im Rahmen des Projektes „Verborgene Schätze inklusiv“. Ein Projekt des LVR-Netzwerks Landschaftliche Kulturpflege, 2016)

Literatur

Hunke, Joachim (2005)
Landwehren. In: Arbeitsgemeinschaft Alpen-Lexikon (Hrsg.): Alpen-Lexikon – Alte und neue Besonderheiten aus unserer Gemeinde in Kurzbeschreibungen, S. 90. o. O.
Leistner, Rolf (2005)
Winnenthal. In: Arbeitsgemeinschaft Alpen-Lexikon (Hrsg.): Alpen-Lexikon – Alte und neue Besonderheiten aus unserer Gemeinde in Kurzbeschreibungen, S. 129. o. O.
Verhuven, Richard (1949)
Ritter- und Herrensitze im Kreise Moers. In: Heimatkalender 1950 für den Kreis Moers, S. 46. Rheinberg.

Landwehrabschnitte in Alpen-Veen und an Burg Winnenthal

Schlagwörter
Ort
Alpen, Xanten
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Ortsfestes Bodendenkmal gem. § 3 DSchG NW
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung
Historischer Zeitraum
Beginn 1430 bis 1470
Koordinate WGS84
51° 36′ 16,66″ N, 6° 29′ 53,5″ O / 51.60463°, 6.4982°
Koordinate UTM
32U 326753.37 5720030.65
Koordinate Gauss/Krüger
2534558.7 5719030.99

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Landwehrabschnitte in Alpen-Veen und an Burg Winnenthal”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-258339 (Abgerufen: 25. Februar 2018)
Seitenanfang