Bann-Backhaus in Bad Münster am Stein-Ebernburg

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Gemeinde(n): Bad Kreuznach
Kreis(e): Bad Kreuznach
Bundesland: Rheinland-Pfalz
  • Frontansicht des Bann-Backhauses in Bad Münster am Stein-Ebernburg (2016).

    Frontansicht des Bann-Backhauses in Bad Münster am Stein-Ebernburg (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Retz, Jennifer
    Fotograf/Urheber:
    Jennifer Retz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Hausmarke mit der Angabe des Baujahrs "1561" und der Darstellung einer Brezel als Symbol für die Funktion des Bann-Backhauses in Bad Münster am Stein-Ebernburg (2016).

    Hausmarke mit der Angabe des Baujahrs "1561" und der Darstellung einer Brezel als Symbol für die Funktion des Bann-Backhauses in Bad Münster am Stein-Ebernburg (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Retz, Jennifer
    Fotograf/Urheber:
    Jennifer Retz
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Das Bannbackhaus stammt aus dem 16. Jahrhundert. Der Bann bedeutete, dass die Bewohner Ebernburgs in diesem Betrieb ihr Brot backen lassen mussten.

In einem Freiungsbrief vom 20.1.1508 wird die Funktion des Backhauses wie folgt beschrieben: „Unsere gnädige Herrschaft hat ein Bann-Backhaus; die Gemeinde ist verpflichtet darin zu backen. Dieses Backhaus wird von der Herrschaft in Ordnung gehalten. Der Bäcker darin soll den Nachbarn behilflich sein. Er soll, wenn es verlangt wird, die Backmulden holen und das Brennholz von der Stadt Ebernburg holen. Auch den Teig soll er holen, das Brot ordentlich backen. Er darf kein Brot behalten“.

An der Außenwand des heute vollständig verputzten Gebäudes weist eine in Stein gehauene Brezel mit der Jahreszahl 1561 auf die Gebäudegeschichte hin. Eines der wenigen Relikte der historischen Nutzung sind Kerbhölzer, die dem Verzeichnen der Brote dienten. Heute ist das Gebäude ein privates Wohnhaus.

(Jennifer Retz, Universität Koblenz-Landau, 2016)

Literatur

Köhl, Stefan (2015)
Auf den Spuren des letzten Ritters.. Ebernburg unter den Sickingen. Bad Kreuznach.
Steinmetz, Heinrich; Vollmer, Karlheinz; Schößler, Kurt (1987)
Chronik der Stadt Bad Münster am Stein-Ebernburg, Band 1. Bad Münster am Stein-Ebernburg.

Bann-Backhaus in Bad Münster am Stein-Ebernburg

Schlagwörter
Straße / Hausnummer
Burgstraße 19
Ort
55583 Bad Kreuznach - Bad Münster am Stein-Ebernburg
Gesetzlich geschütztes Kulturdenkmal
Kein
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Landeskunde
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Schriften, Literaturauswertung, Geländebegehung/-kartierung, mündliche Hinweise Ortsansässiger, Ortskundiger
Historischer Zeitraum
Beginn 1508
Koordinate WGS84
49° 48′ 29,98″ N, 7° 50′ 12,85″ O / 49.80833°, 7.8369°
Koordinate UTM
32U 416314.24 5517969.04
Koordinate Gauss/Krüger
3416356.01 5519736.95

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Bann-Backhaus in Bad Münster am Stein-Ebernburg”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252683 (Abgerufen: 22. August 2018)
Wir verwenden Cookies, um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu optimieren. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie weitere Informationen auf unserer Internetseite.
Seitenanfang