Kopfweidenreihen bei Kalkar

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Naturschutz
Gemeinde(n): Kalkar
Kreis(e): Kleve (Nordrhein-Westfalen)
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Kopfweidenreihen bei Kalkar (2016)

    Kopfweidenreihen bei Kalkar (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Bettina Blöß / Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Bettina Blöß
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kopfweidenreihen bei Kalkar (2016)

    Kopfweidenreihen bei Kalkar (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Bettina Blöß / Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Bettina Blöß
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kopfweidenreihen bei Kalkar (2016)

    Kopfweidenreihen bei Kalkar (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Bettina Blöß / Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Bettina Blöß
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kopfweidenreihen bei Kalkar (2016)

    Kopfweidenreihen bei Kalkar (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Bettina Blöß / Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Bettina Blöß
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kopfweidenreihen bei Kalkar (2016)

    Kopfweidenreihen bei Kalkar (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Bettina Blöß / Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Bettina Blöß
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Kopfweidenreihen bei Kalkar (2016)

    Kopfweidenreihen bei Kalkar (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Bettina Blöß / Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V.
    Fotograf/Urheber:
    Bettina Blöß
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Bei Kalkar nahe der Kalflack stehen mehrere ansehnliche Kopfweidenreihen. Sie umsäumen eine Wiese und unterteilen diese des Weiteren in zwei Bereiche. Die Reihen bilden eine Art Grundstückgrenze und befinden sich in einem sehr guten Pflegezustand. Eine Reihe grenzt zudem an einen Teich an.

Diese Anordnung ist sehr typisch und stellt ein schönes Beispiel der damaligen Kopfbaumkultur dar. Die meisten Kopfbäume wurden in Reihen entlang von natürlichen und künstlichen Gewässerläufen sowie Parzellen- und Eigentumsgrenzen angepflanzt, wo sie mitunter der Markierung dienten. Zudem boten die Reihen Schutz vor Wind und Wasser.

Kopfbäume und vor allem Kopfweiden haben das Erscheinungsbild der offenen Kulturlandschaft am unteren Niederrhein geprägt. Sie haben auch heute noch eine gliedernde Wirkung.

(Bettina Blöß, Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V. und Peter Burggraaff, Universität Koblenz-Landau, 2016)

Kopfweidenreihen bei Kalkar

Schlagwörter
Ort
Kalkar
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Naturschutz
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:5.000 (größer als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Auswertung historischer Karten, Geländebegehung/-kartierung
Koordinate WGS84
51° 44′ 39,02″ N, 6° 17′ 40,06″ O / 51.74417°, 6.29446°
Koordinate UTM
32U 313222.55 5736049
Koordinate Gauss/Krüger
2520381.17 5734479.85

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Kopfweidenreihen bei Kalkar”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252579 (Abgerufen: 20. Februar 2018)
Seitenanfang