Worringen, Worringer Bruch (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 310)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung, Archäologie
Gemeinde(n): Köln
Kreis(e): Köln
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Worringer Bruch (2014)

    Worringer Bruch (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Gelhar, Martina / LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Gelhar, Martina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Erinnerung an die Schlacht bei Worringen im Jahr 1288 im Rahmen von Ritterspielen bei einem Historienspektakel in Düsseldorf (2013).

    Erinnerung an die Schlacht bei Worringen im Jahr 1288 im Rahmen von Ritterspielen bei einem Historienspektakel in Düsseldorf (2013).

    Copyright-Hinweis:
    Reschke, Jan / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Jan Reschke
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Worringer Bruch (2014)

    Worringer Bruch (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Gelhar, Martina / LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Gelhar, Martina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Worringer Bruch (2014)

    Worringer Bruch (2014)

    Copyright-Hinweis:
    Gelhar, Martina / LVR-Abteilung Landschaftliche Kulturpflege
    Fotograf/Urheber:
    Gelhar, Martina
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Worringen und der Worringer Bruch sind hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Mittelalterlicher Ortskern mit romanisierender Hallenkirche Sankt Pankratius (1863-65, Architekt H. Nagelschmidt) und Hofanlagen des 17.-19. Jahrhunderts; Alt Sankt Pankratius mit romanischem Westturm (nach 1300; heute Wohnhaus). Alter Rheinhafen (Mitte 19. Jahrhundert) mit Auslassbauwerk des Kölner Randkanals (1950er Jahre).

Worringer Bruch: Altarmschlinge des Rheins mit Auenwald und Offenland, erhaltenes geoarchäologisches Archiv in den Ablagerungen; Hofanlagen Krebelshof und Bergerhof mit Bauten des 18./19. Jahrhunderts; Turmtrafostation. – Ereignisort der Schlacht bei Worringen (1288).

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, insbesondere
  • Bewahren und Sichern der Elemente und Strukturen, von Ansichten und Sichträumen von historischen Stadt- und Ortskernen sowie des industriekulturellen Erbes
  • Bewahren des Kulturlandschaftsgefüges
  • Achten von Ereignisorten
  • Bewahren überlieferter naturnaher Landschaftselemente und -strukturen

Aus: Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.): Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, Köln 2016.

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln (abgerufen am 01.10.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) (2016)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 224, Köln.

Worringen, Worringer Bruch (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 310)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung, Archäologie
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2016
Koordinate WGS84
51° 03′ 10,32″ N, 6° 52′ 2,97″ O / 51.05287°, 6.86749°
Koordinate UTM
32U 350539.97 5657867.56
Koordinate Gauss/Krüger
2560869.54 5657886.18

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Worringen, Worringer Bruch (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 310)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252271 (Abgerufen: 24. Februar 2018)
Seitenanfang