Oleftalsperre (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 224)

Schlagwörter:
Fachsicht(en): Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Gemeinde(n): Hellenthal
Kreis(e): Euskirchen
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Die Staumauer der Oleftalsperre bei Hellenthal, Ansicht vom Tal aus (2016).

    Die Staumauer der Oleftalsperre bei Hellenthal, Ansicht vom Tal aus (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Oleftalsperre von Südosten (2016)

    Oleftalsperre von Südosten (2016)

    Copyright-Hinweis:
    Andreas Schmickler / Landschaftsverband Rheinland
    Fotograf/Urheber:
    Andreas Schmickler
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Die Staumauer der Oleftalsperre bei Hellenthal, Ansicht vom Tal aus (2016).

    Die Staumauer der Oleftalsperre bei Hellenthal, Ansicht vom Tal aus (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Staumauer und wassertechnische Anlagen der Oleftalsperre bei Hellenthal, Ansicht vom Tal aus (2016).

    Staumauer und wassertechnische Anlagen der Oleftalsperre bei Hellenthal, Ansicht vom Tal aus (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
  • Wassertechnische Anlagen der Oleftalsperre bei Hellenthal (2016).

    Wassertechnische Anlagen der Oleftalsperre bei Hellenthal (2016).

    Copyright-Hinweis:
    Knöchel, Franz-Josef
    Medientyp:
    Bild
    Anklicken öffnet eine größere Vorschau in Galerieansicht
Die Oleftalsperre und ihr Umfeld sind hier beschrieben als bedeutsamer Kulturlandschaftsbereich (KLB) wie im Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Die wertbestimmenden Merkmale der historischen Kulturlandschaft werden für die Maßstabsebene der Regionalplanung kurz zusammengefasst und charakterisiert.

Landschaftsbereich um die Talsperre; in Deutschland einmalige Staumauer aus Beton in Pfeilerzellenbauweise von 1954-59 mit Fernwirkung. Ehemalige Schiefergrube mit Halden und geologischen Aufschlüssen.

Kulturlandschaftliches und denkmalpflegerisches Ziel im Rahmen der Regionalplanung ist eine erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung.

Aus: Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.): Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung, Köln 2016.

Internet
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln (abgerufen am 01.10.2016)

Literatur

Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.) (2016)
Fachbeitrag Kulturlandschaft zum Regionalplan Köln. Erhaltende Kulturlandschaftsentwicklung. S. 193, Köln.

Oleftalsperre (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 224)

Schlagwörter
Fachsicht(en)
Kulturlandschaftspflege, Denkmalpflege, Landeskunde, Raumplanung
Erfassungsmaßstab
i.d.R. 1:25.000 (kleiner als 1:20.000)
Erfassungsmethode
Literaturauswertung
Historischer Zeitraum
Beginn 2016
Koordinate WGS84
50° 29′ 51,82″ N, 6° 23′ 57,54″ O / 50.49773°, 6.39932°
Koordinate UTM
32U 315559.98 5597203.62
Koordinate Gauss/Krüger
2528376.76 5595848.67

Empfohlene Zitierweise

Urheberrechtlicher Hinweis
Der hier präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind.
Empfohlene Zitierweise
„Oleftalsperre (Kulturlandschaftsbereich Regionalplan Köln 224)”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-252204 (Abgerufen: 26. Mai 2018)
Seitenanfang